Pierburg 2E-E Vergaser (Restauration?)

Alles was nicht mit dem 626 GE zutun hat

Pierburg 2E-E Vergaser (Restauration?)

Beitragvon Kampfkuchen » So 2. Nov 2014, 23:06

Sooo... Ich habe Langeweile, also mülle ich euch mit 'ner Sache nebenher zu. Dürft euch freuen!

Ein Freund und Arbeitskollege von mir hat einen Golf 2 PN (1.6l mit Pierburg 2E-E Vergaser). Nach ewigem hin und her ob verkaufen oder nicht und drängeln, dass er überhaupt durch die HU kommt, hat er es nun geschafft und bleibt bei ihm. Aufgrund unruhigen Motorlaufs kommen aber hier und da noch ein paar Dinge, die gemacht werden.
Er hatte sich vor zwei Jahren - aufgrund des unruhigen Motorlaufs - einen anderen gebrauchten Vergaser besorgt. Ich meinte, er solle mir mal seinen alten mitgeben und ich schau mir das Teil mal an, vielleicht ist er ja zu retten.

Was ich sehe finde ich gut:

Bild

Nach überschauen der Situation, mal zerlegt

Bild

Schwimmerkammer sieht ja schonmal nett aus:

Bild

Nach dem Reinigen:

Bild

Und Zusammenbau:

Bild

Bild

Sieht doch schon ganz anders aus.

Das Teil, welches dort nun fehlt (die große Dose) ist der Drosselklappenvorsteller, der die Grundposition und damit (vermute ich mal) die Leerlaufdrehzahl reguliert. Der hat einen Defekt, am Gehäuse ist etwas gebrochen, dadurch war er nicht mehr dicht und der Unterdruck konnte sich nicht aufbauen. Ich werde mal schauen inwiefern ich das reparieren kann.

Die Elektrik scheint in Ordnung. Mal abgesehen vom Drosselklappenvorsteller sind die Ventile und der Vordrosselsteller alle intakt.
Da ich noch die abgeschnittenen Stecker vom Kabelbaum habe und die Funktion ziemlich simpel ist, kommen mir gerade noch Ideen für ein Testgerät :D Die Frage ist, ob sich das lohnt, ich denke eher nicht.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron