zukünftige Entwicklung Tempomat mit Verkehrszeichenerkennung

Alles was nicht mit dem 626 GE zutun hat

zukünftige Entwicklung Tempomat mit Verkehrszeichenerkennung

Beitragvon Lima » Do 3. Okt 2019, 22:04

bitte einmal ins offtopic separieren, z. B. Vorteil Tempomat
+++++++++++++±+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Also das hat mich beim GE wirklich sehr gestört. Gerade in den 30er zonen wird hier sehr oft gelasert. Ich nutze da sehr gern die Geschwindigkeitsregelanlage. Ich meine gehört zu haben, das man die nicht nutzen soll, weil man dabei unkonzentrierter sein soll. Ist für mich quatsch, da ich mich auf mein tempo nicht konzentrieren muss, kann ich mich voll der umwelt widmen.
Zuletzt geändert von Lima am Fr 4. Okt 2019, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild
Lima
 
Beiträge: 4786
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 13:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Tempomat Steuergerät Informationen

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 4. Okt 2019, 00:13

Lima hat geschrieben:Ich meine gehört zu haben, das man die nicht nutzen soll, weil man dabei unkonzentrierter sein soll. Ist für mich quatsch, da ich mich auf mein tempo nicht konzentrieren muss, kann ich mich voll der umwelt widmen.


Ich glaube das kommt daher, dass die Gesamtkonzentration sinkt, wenn man sich nicht mehr durchgehend auf was anderes konzentrieren muss.
Sprich wenn man die Geschwindigkeit nicht mehr unterbewusst halten muss, fährt das Hirn allgemein weiter runter. Mir fällt spontan nicht ein worauf man sich noch aktiv durchgehend konzentrieren müsste, neben dem Gasgeben. Lenken zählt da jetzt eher nicht so zu.

Ich denke aber auch, dass das übertrieben ist. Würde dem aber nicht gänzlich alles absprechen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2402
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Tempomat Steuergerät Informationen

Beitragvon Lima » Fr 4. Okt 2019, 07:51

Ich dachte da an Verkehrsbeobachtung, Gefahrenschwerpunkt der 30/50/70er Zone wie z. B. Kinder in der Nähe von Schulen, Wildwechsel, Fahrbahnschäden etc. Wenn ich nicht dauernd auf den Tacho gucken muss, kann ich effektiver o.a. Beobachten.

Ich finde auch grundsätzlich die Kopplung von Schildererkennung und Geschwindigkeitsregelanlage sinnvoll, speziell in Gebieten, die man selten bis noch gar nicht befahren hat. Solange man dies als Komfortfunktion nutzen und auch deaktivieren kann. Soll ja zwingend kommen. Die neue Mazda-Generation (Mazda3, CX30) hat das als Komfortfeature bereits ausgerüstet. Ich fands gut.
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild
Lima
 
Beiträge: 4786
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 13:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Tempomat Steuergerät Informationen

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 4. Okt 2019, 11:01

Lima hat geschrieben:Soll ja zwingend kommen.

Dann hoffe ich, dass sie die Fehlerrate unter unbrauchbar bekommen. Also gerade die Systeme von Opel sollen sehr schlecht sein, was das angeht und erkennen zum Teil nicht mal Schilder, wenn ein Zusatzschild dran ist.
Aber eigentlich ist das ja egal solange es nicht in das System eingreift. Nur nervig, wenn es dann die ganze Zeit piept, weil es 30 von 22-6 als generell 30 erkennt.

Lima hat geschrieben:Ich dachte da an Verkehrsbeobachtung, Gefahrenschwerpunkt der 30/50/70er Zone wie z. B. Kinder in der Nähe von Schulen, Wildwechsel, Fahrbahnschäden etc. Wenn ich nicht dauernd auf den Tacho gucken muss, kann ich effektiver o.a. Beobachten.

Wie gesagt, ich verstehe zwar die Begründung aber ich denke nicht, dass das der einzige Punkt ist. Ich weiß auch nicht warum aber ich finde es halt anstrengender 35 zu halten als 50 und bin dann eher abgelenkter. Tempomat wäre da schon sehr hilfreich. Zumal die 30er Strecken bei uns sich teilweise über Kilometer erstrecken. Wenn ich von der Stadtautobahn runterfahre bis zu mir sind eigentlich alle Möglichkeiten bis auf eine ungünstige mit Strecke 30 Nachts besetzt. Und das sind je ca. 3-4km.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2402
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Tempomat Steuergerät Informationen

Beitragvon Lima » Fr 4. Okt 2019, 13:48

Da piept nix, der Tempomat regelt aktiv nach Schildererkennung. Die funktioniert bei Mazda ansich ganz gut, die nutzen wir schon in unsrem 3er - aber ohne anbindung an den Tempomaten
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild
Lima
 
Beiträge: 4786
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 13:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Tempomat Steuergerät Informationen

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 4. Okt 2019, 14:07

Achso. Das fände ich ganz gut. Schlimm wäre ein Limiter, der nach der Schildererkennung arbeitet.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2402
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Tempomat Steuergerät Informationen

Beitragvon Lima » Sa 5. Okt 2019, 10:15

Naja, die EU will, das der Tempomat nicht (komplett) deaktivierbar sein wird. So das der gleiche Effekt eintritt.
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild
Lima
 
Beiträge: 4786
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 13:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Tempomat Steuergerät Informationen

Beitragvon S1PikesPeak » Sa 5. Okt 2019, 12:00

Mazda RX-7 SA hat geschrieben:Ja, jedem das Seine.
Ich verwende in einer 30er-Zone weder den Tempomat noch fahre ich langsamer als 40-Tacho.


Ich würde Tempomat verwenden wenn ich könnte denn auch bei meinen 2 Lexus (mittlerweile nur mehr einer) geht der Tempomat nicht unter 40. Ich fahre bei 30 auch Tacho 40, auch wenn das bereits mehr als echte 7km/h drüber ist, sofern man Original Bereifung drauf hat.
S1PikesPeak
 
Beiträge: 531
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 17:12
Land: Oesterreich


Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron