Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Alles Andere was mit dem 626 GE zutun hat

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Zatscha626 » Fr 5. Aug 2016, 21:24

Am besten direkt noch ne leistungsanzeige in PS :lol:

Das was schon genannt wurde plus lambda-werte, kühlwasserdruck, kühlwassertemperatur (auch wenns die schon analog gibt.) Außentemperatur über nen Fühler außerhalb und fast vergessen, der Reifendruck. ;)
Zuletzt geändert von Zatscha626 am Fr 5. Aug 2016, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.
BildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
Zatscha626
 
Beiträge: 450
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 17:40
Wohnort: Erkelenz
Modell: 626 GE 2,5i V6
Postleitzahl: 41812
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 5. Aug 2016, 21:24

kl31 hat geschrieben:So wie beim GTR eine Anzeige mit den wichtigsten Sachen.
http://image.superstreetonline.com/f/92 ... screen.jpg


Das wird etwas Overkill. Wenn auch nicht unmöglich, müsste man aber sehr viele Leitungen am Steuergerät abzapfen. Ließe sich aber realisieren. Das STG bekommt fast alle diese Infos.

muxa hat geschrieben:Spannung an der Batterie bzw. Boardnetz und vlt. der Strom oder Leistung die gezogen wird.
Temperatursensoren für draußen ist auch nette sache.


Siehste... Bordspannung war auch noch geplant. Strom sogar auch, da hatte ich überlegt das ganz simpel über die Masseleitung zu realisieren, wäre dann nicht sooo genau, aber in etwa. Müsste man in der Praxis ausprobieren. Auch ob geladen oder entladen wird, so ließe sich ein Defekt der LiMa sofort erkennen.
Warnung ob Spannung zu hoch/zu niedrig ist, ebenfalls.

kl31 hat geschrieben:Öldruck, Öltemperatur.


Uhr ist bei mir unwichtig!


Öldruck und Öltemperatur sind gar kein Problem, allerdings muss dann jeder, der das will, auch entsprechende Sensoren nachrüsten. Am besten einigt man sich dann auf einen, da die Kennlinie passen sollte. Hatte ich bei mir auch vor, nachzurüsten.

Uhr ist deshalb auf jeden Fall mit drin, da es unter anderem auch als Ersatz in den Einbauort der Uhr kommen können soll.

Zatscha626 hat geschrieben:Am besten direkt noch ne leistungsanzeige in PS :lol:

Das was schon genannt wurde plus lambda-werte, kühlwasserdruck, kühlwassertemperatur (auch wenns die schon analog gibt.) Außentemperatur über nen Fühler außerhalb und fast vergessen, der Reifendruck. ;)


Nun... Lambda-Werte -> Kein Problem. Kühlwasserdruck? Wirklich? Also ... Ich sehe da jetzt keinen wirklichen Nutzen außer eben nice-to-have. Temperatur ist ja kein Problem, da das Steuergerät auch diese schon bekommt.

Geschwindigkeit wird übrigens auch mit ausgewertet.
Reifendruck... Jaja, da hab ich schon mit qwertzo was überlegt, sprengt aber unter Umständen den Rahmen. Entweder ihr rüstet entsprechende Sensoren nach oder man muss es über die Raddrehzahl machen und kann ausschließlich Vergleichen. Aber sowas wie "2,3bar" wären dann nicht machbar. Nur zu wenig oder unterschiedliche Reifendrücke.
Leistungsanzeige in PS wird nicht möglich sein.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Kampfkuchen » Di 9. Aug 2016, 20:33

So... Update:

Wir haben heute versucht herauszufinden ob das Signal vom Tachometer Strecken oder Geschwindigkeitsabhängig ist (sprich, steigt es unproportional oder nicht).

Ich muss leider feststellen, dass es scheinbar anders steigt. Also entweder noch mal genau feststellen wie das steigt und durch die Geschwindigkeit und Zeit die Strecke errechnen... Oder doch die ABS Sensoren.

Auch ist mir eingefallen, dass 1.8, 1.9 und 2.0 nicht mit dem Bordcomputer funktionieren werden. Da wäre also euer eigener Einsatz gefragt, ganz so genau wie beim 2.5er ließe sich das dann wohl nicht realisieren. Vielleicht hat qwertzo ja auch noch einen 2.0er da, mit dem wir das machen können.
Mal sehen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon commander_keen » Di 9. Aug 2016, 20:56

Wieso haben die kleineren Motoren andere Geschwindigkeits-Signale?
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3871
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Kampfkuchen » Di 9. Aug 2016, 21:39

Nicht andere Geschwindigkeitssignale, sondern Einspritzmenge zu Einspritzzeit. Die haben vermutlich nicht die gleichen Düsen. Und wenn doch, wäre es gut.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon qwertzo » Mi 10. Aug 2016, 10:49

einen 2.0er hab ich da, allerdings in Einzelteile zerlegt :mrgreen:
Mobilität: 626 GE GLE 2.5 BJ 1994 Sedan; 626 GE V6 2.5 BJ 1994; 626 GE V6 2.5 BJ 1997
Projekt: 626 GE V6 2.5 BJ 1994
Ersatzteillager: 626 GE V6 2.5 BJ 1996, 626 GE V6 2.5 BJ 1994, 626 GE V6 2.5 BJ 1994

Nein ich sammel keine GE ich bin nur ein Messi... :D
qwertzo
 
Beiträge: 486
Registriert: Do 26. Apr 2012, 10:29
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Modell: 626 GE 2.0 / 626 GE 2.5
Postleitzahl: 09212
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Kampfkuchen » Mi 10. Aug 2016, 16:17

Passt doch.

Im Bestfall genügt die Einspritzleiste - ich werde mal schauen ob der Benzindruck identisch ist.

Edit: Nun ja... Könnte man meinen, aber vielleicht auch nicht. KL liegt zwischen 210-250 bzw 270-320kPa, der FS bei 210-260, 260-320kPa.

Ist nun die Frage... Am besten wir hängen mal einen Manometer mit dran, dann wissen wir es ganz genau.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon kl31 » Do 8. Sep 2016, 21:15

Wie weit seit ihr schon gekommen?

Lambda Werte auslesen wäre auch nicht schlecht.
Benutzeravatar
kl31
 
Beiträge: 202
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 15:42
Postleitzahl: 88400
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Kampfkuchen » Do 8. Sep 2016, 23:14

Ich hänge aktuell etwas im Trott und kam noch nicht zu vielen Dingen. Ich hatte nebenbei immer mal etwas ausprobiert, ein paar Richtwerte ermittelt. Ich weiß nun, dass 1km ca. 2550 Impulsen entspricht. Sehr von Vorteil ist, dass das Signal des Geschwindigkeitsgebers keine kurzen Impulse abgibt, sondern zwischen 0 und 1 wechselt und zwar immer im selben Intervall.

Mit anderen Worten -> Alle 5,1m wechselt das Signal von 0 auf 1 oder von 1 auf 0. Die Genauigkeit sollte wohl... Nun ja, ausreichend sein.

Ich will das Ganze noch etwas genauer prüfen, ob es wirklich 2550 Impulse bzw 5100 Flankenwechsel pro km sind. Ich kenne von VW immer so ganz komische Zahlen wie 4785 o.Ä.
Wenn ich es mal schaffen würde das Ding durchgehend ohne irgendwelche Zwischenfälle ca 100km am laufen zu halten, hätte ich eine mehr als ausreichende Genauigkeit. Aber mal setzt sich das Ding zurück, mal speichert er den Wert nicht... Ist auch alles sehr sporadisch aufgebaut und nicht gerade sehr... Nun ja, stabil aufgebaut.

Wenn mir jemand die Bezeichnungen der Einspritzdüsen für 1.8, 1.9, 2.0 und 2.5er nennen könnte, wäre das super. Ich habe eine menge Tabellen im Netz gefunden, bei denen die Durchflussmengen der Einspritzdüsen in Abhängigkeit des Benzindruckes aufgelistet sind.
Ich habe einen groben Wert im Probe-Forum von 220ml/min bei normalem Betriebsdruck gefunden. Das sieht auch teilweise von der Zahl nach 10km ganz plausibel aus. 10km waren ca 1,2l bei mir.

Also ja, es ist was passiert. Aber nicht sonderlich viel.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Zatscha626 » Mi 14. Sep 2016, 13:10

Den Vorteil bei der Kühlmitteldruck-Anzeige ist, dass man den mit dem öldruck im Blick hat und erkennt evtl. Schneller ob die Zylinderkopfdichtung einen Weg hat, bevor es ganz zu spät ist. Wenn der Druck im Kühlwasser stark schwankt oder sich dem öldruck angleicht weiß mans ja, nur ohne Anzeige kann mans nur durch weißen Qualm irgendwann ausmachen oder dein Kühlwasserbehälter läuft irgendwann über.
BildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
Zatscha626
 
Beiträge: 450
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 17:40
Wohnort: Erkelenz
Modell: 626 GE 2,5i V6
Postleitzahl: 41812
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Kampfkuchen » Mi 14. Sep 2016, 17:08

Wenn du dich da mal nicht irrst. Der Druck schwankt so oder so mit Temperatur und Drehzahl.
Einen höheren Druck dürftest du durch eine defekte Zylinderkopfdichtung auch nicht haben, wegen des Überdruckventils.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon kl31 » Fr 16. Sep 2016, 21:50

Kampfkuchen hat geschrieben:So Systeme werden teilweise für 200-300€ verkauft

Kannst du ein paar Produkte aufzählen?
Benutzeravatar
kl31
 
Beiträge: 202
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 15:42
Postleitzahl: 88400
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Lima » Fr 16. Sep 2016, 22:27

kann man mit so einer Anzeige nicht auf einen Kühlmittelverlust schliessen ?!
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Lima
 
Beiträge: 4683
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 17. Sep 2016, 02:59

kl31 hat geschrieben:
Kampfkuchen hat geschrieben:So Systeme werden teilweise für 200-300€ verkauft

Kannst du ein paar Produkte aufzählen?


Ich erinnere mich nur noch an das von Eima-Electronics (oder so ähnlich), das lief allerdings über OBD2 und kostete rund 400€

Ansonsten einfach mal Universell Bordcomputer bei ebay suchen.

Lima hat geschrieben:kann man mit so einer Anzeige nicht auf einen Kühlmittelverlust schliessen ?!


Im Prinzip ja.

Es gibt einen Ausgleichsbehälter. Und wenn es leckt, wird da erstmal fleißig gezogen. Wenn dann nichts mehr drin ist oder zu wenig, wäre der Druck weg. Allerdings ist der Druck auch erst bei warmen Motor da, im kalten Zustand ist das System weitestgehend drucklos.
Es müsste also erstmal das System warm werden, bevor die Druckanzeige einen Sinn ergibt. Und dann ist die Frage ob man sich dann wundert, warum kein Druck aufgebaut wird?

Da sollte man sich meiner Meinung nach etwas anderes ausdenken. Einen Wassersensor o.ä., ob ein bestimmter Wasserstand erfüllt wird.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Operation: Wallk... Verbrauchsanzeige

Beitragvon Lima » So 18. Sep 2016, 00:56

Wieso ?! Du entwickelst ja nix für Neuwagen oder blubberblödies. Die Anzeige fänd ich sch recht wichtig, da ich mir beim Golf einmal und beim Space Star zweimal fast unbemerkt den kühler leergefahren habe, nachdem er Leck schlug. Außerdem fänd ich schon interessant, wenn ich wüsste wann das Kühlwasser Betriebszustand hat. Eine Öltemperatur-/Öldruckanzeige ist bei kaltem Motor auch bei Null, deswegen sind sie ja noch lange nicht überflüssig ...

Im Übrigen läuft ein leckgeschlagener Kühler direkt aus und zieht sich nicht erst den Ausgleichsbehälter leer ... der behälter beim Star war noch voll, als die tempnadel in die Redzone sprang - Daher macht z. B. ein Kühlmittelvolumenanzeige im ausgleichsbehälter wenig sinn.
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Lima
 
Beiträge: 4683
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Anderes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron