Reparatur Zündverteiler Mazda 626 GE V6

Artikel, Anleitungen, Hilfestellungen

Reparatur Zündverteiler Mazda 626 GE V6

Beitragvon commander_keen » So 13. Jan 2019, 22:06

Unter http://626ge.de/viewtopic.php?f=11&t=25 ... dul#p20255 wurden Informationen zur Reparatur des V6 Zündverteilers genannt, der scheinbar deutlich anfälliger ist als der der 4-Zylinder-Modelle.

toniiii hat geschrieben:also infos vom Probe Forum zum Thema Reparaturkit:

trixer hat geschrieben:Verfasst am: 15 Okt 02 21:34
ja bei mazda gibt es den rep. satz für den verteiler bestellnr.KLY1 18 V20
kostet ca . 135euro+Mwst.

Megamucke hat geschrieben: Verfasst am: 01 Aug 05 16:10
Ford
Nr. 3974598 Stator 97,€
Nr. 3974599 Zündspule 192,€

Mazda
Ignitor (Stator) - KLY1-18-V20 (Mazda) Zündmodul 185€
Zuendspule - KLY1-18-V80 (Mazda) 151€

das könnt auch noch was bringen:
Reparaturanleitung


Die englischsprachige PDF, die den Austausch den Zündteils beschreibt, ist an genanntem Ort leider nicht mehr online. Ich habe sie in unsere Knowledge Base Galerie unter "Zündverteiler" hochgeladen: http://626ge.de/gallery2.php?g2_itemId=12659 (Dokument herunterladen klicken)

Drachenflug nannte auch noch eine Quelle mit Do-It-Yourself-Lösung:
Drachenflug hat geschrieben:ich bediene mich einfach eines anderen Forums...
http://www.ford-probe.net/index.php?opt ... &Itemid=40

und hier die Übersetzung:

PL : Naprawa aparatu zaplonowego
D: Die Raparatur des Zündapparates.
GB: How to fix the distributor

PL: Ponizszy podane sa 2 metody naprawy uszkodzonego modulu zaplonowego w Probe.
Pierwsza nie wymaga rozbierania aparatu i polega na przecieciu 1. przewodu i wpieciu sie w 2.
Druga metoda unikamy przecinania przewodow i calosc podpinamy wewnatrz aparatu.
D: Der untere Text beschreibt zwei Reparaturmethoden kaputten Zündapparat von Probe (ab Baujahr ’93).
Für die erste Methode braucht man nicht die Apparat auseinanderbauen. Wir brauchen nur den erste Kabel durchschneiden und an den zweite anschliessen.
GB: The following text describes two methods of repairing a damaged distributor of a Ford Probe '93 +
The first method does not need the distributor to be taken out. One simply need to cut the first cable and connect it to the second.

PL: Rys. 1. Instalacja modulu bez rozbierania aparatu.
D: Fot. 1 Einbau Des Modules ohne dem Apparat auseinanderbauen.
GB: picture 1: Installing new module without disassembling the distributor itself - just take off the module

PL: Rys. 2. Oryginalny modul po wyjeciu.
D: Fot. 2 Das Originalmodul nach dem Ausbau.
GB: picture 2: Original module after disassembling

PL: Rys. 3. Na czerwono zaznaczone jest, gdzie nalezy przeciac nozykiem, aby dostac sie do wnetrza.
D: Fot. 3 Mit der rote Farbe ist es gezeichnet, wo man mit dem Messer durchschneiden soll um rein zu kommen.
GB: picture 3: carefully cut off the cover following the red line to get in

PL: Rys. 4. Widok modulu ze zdjeta oslona.
D: Fot. 4 Der Zündapparat ohne Abdeckung.
GB: picture 4: distributor module without cover

PL: Rys. 5. W punktach oznaczonych A, B i C nalezy odciac blaszki prowadzace do plylki z elektronika.
D: Fot. 5 In den Punkten, mit A,B,C bezeichneten, muß man die Pättchen, die zu Elektronik führen, abschneiden.
GB: picture 5: cut off the marked (A,B,C) plates to get to the wires

PL: Rys. 6. Widok przylutowanych nowych przewodow. Calosc zalewamy klejem na goraco uwazajac, aby nie wystawal.
D: Fot. 6. Die Ansicht auf den neuangelöteten Kabel. Alles füllen mit dem Heißkleber. Nicht überfüllen.
GB: picture 6: the resoldered cables. Some "hot glue" to fix but not too much

PL: Rys. 7. Schemat ideowy z zaznaczonymi punktami podlaczeń w module.
D: Fot. 7. Die Schaltungszeichnung mit markierten Einschaltpunkten.
GB: picture 7: electronical scheme with marked connectors

PL: Rys. 8. Schemat obrazujacy polacznia elementow.
D: Fot. 8. Der Schaltplan zeigt, wie man die Einzelteile richtig verbinden muß.
GB: picture 8: the scheme shows how the devices need to be connected

PL: Rys. 9. Widok podlaczonego juz nowego modulu. Sam modul zamocowany na radiatorze i zalany klejem na goraco. Na koniec modul za pomoca mocnej tasmy dwustronnej mocujemy na kopulce aparatu.
D: Fot. 9. Der Zündapparat mit neuem Modul. Das Modul is auf einem Radiator befestigt und mit dem Heißkleber gefüllt. Zum Schluß montieren wir das Modul auf dem Zündapparat.
GB: picture 9: the distributor with new module. The module is connected to some cooling flanges to avoid overheating. Fixed with some hot glue. Finally reinstall the module to the distributor


Die automatisch Übersetzung ist inzwischen etwas besser, aber immer noch recht holprig:
https://translate.google.com/translate? ... temid%3D40

Die Bilder zu den o.g. Schritten liegen als Sicherung auch in o.g. Galerie-Album.
Da ich kein V6-Fahrer bin, belasse ich es dabei. Wer mag (und vielleichts ogar der Originalsprache mächtig ist), kann ja hier noch eine hochdeutsche Anleitung verfassen.
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3939
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Zurück zu Wissensdatenbank

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron