Fehlercodes auslesen / ausblinken

Artikel, Anleitungen, Hilfestellungen

Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon commander_keen » Fr 3. Aug 2018, 15:16

Allgemeines
Die Fehlercodes bei OBD 1 (OnBoard Diagnostic System 1) können an der Diagnosebuchse im Motorraum (sitzt zwischen linkem Federbein und Batterie) mit einem sogenannten Startester ausgelesen werden. Wer dieses sündhaft teure Werkstattgerät nicht hat, kann sich mir analogem Voltmeter (Messbereich ca. 20V) oder einer LED mit passendem Vorwiderstand für 12V behelfen. (Keine Glühlampen o.ä. verwenden! Der Strom sollte maximal im Bereich von ein paar Milliampere liegen (z.B. 20 mA), sonst nimmt das Steuergerät Schaden!)

Codes auslesen
  1. Zündung AUS
  2. Diagnosebox öffnen
  3. Einen dünnen Draht oder eine Büroklammer nehmen und die Pins GND (Masse im oberen Block links) und TEN (oder anderes zu überprüfendes Steuergerät, s.u.) verbinden.
  4. Zündung ein, NICHT STARTEN.
  5. Sind Fehlercodes gespeichert blinkt die LED im Morsetakt (werden keine Impulse ausgegeben, so sind auch keine Codes gespeichert).
    Langes Aufleuchten bedeutet 10, kurzes Aufleuchten bedeutet 1.
    Beispiel: Lang-Lang-Kurz-Kurz-Kurz-Kurz = Code 24 - Lamdasonde hinten.
  6. Zündung AUS. Draht entfernen. Deckel von Box schließen.
Je nachdem welche Fehlercodes ausgelesen werden sollen, muss eine Steckbrücke (z.B. Büroklammer) zwischen zwei Kontakten gesteckt werden:
• Motorsteuergerät: GND - TEN, Ausgabe über LED (Pluspol an B+, Minus an FEN)
• ABS-Steuergerät: GND - TBS, Ausgabe über ABS-Leuchte
• Airbag-Steuergerät: Gibt die Codes von alleine über Airbag-Leuchte aus
• Automatikgetriebe: GND - TAT, Ausgabe über Hold-Leuchte

Bild Bild

Txy sind Eingänge, Fxy Ausgänge. Je nach Ausstattung sind nicht alle Kontakte belegt.
  • FEN, MEN, TEN - Engine
  • FAT, TAT - Automatic Transmission
  • FBS, TBS - Braking System
  • FAC, TAC - Air Conditioning
  • FWS, TWS - Four Wheel Steering
  • FSC, TSC - Cruise Speed Control
  • FAB, TAB - Air Bag
  • TFA - Diagnostic Mode Input (Kühlerlüftertest?)
  • F/P - geschaltete Minusseite der Benzinpumpe
  • B+ - 12V bei Zündschlüssel "ON"
  • BUS+ und BUS- - NGS-Tester

Aufbau der Codes
Die Codes werden durch das Blinken der LED bzw. den Ausschlag des Zeigers des analogen Voltmeters ausgegeben. Die Beschreibung hört sich komplizierter an als es in der Praxis ist. Beim ersten Versuch sollte man sich am besten die Impulse durch Striche und Punkt auf einem Blatt notieren und erst nachher zu den Codes zusammensetzen, später klappt das dann auch problemlos im Kopf.
Die ausgegebenen Codes setzen sich aus langen (1,2 s) und kurzen (0,4 s) Impulsen zusammen. Lange Impulse stellen 10er-Stellen, kurze Impulse stellen 1er-Stellen dar.
10er und 1er Stellen werden durch eine 1,6 s Pause voneinander getrennt. Das Ende des Codes wird durch eine 4 s lange Pause signalisiert. Nach jeder 4 s Pause wird der nächste Code ausgegeben oder, wenn alle Codes ausgegeben wurden, wieder von vorne begonnen.

Beachte: Eine vier Sekunden lange Pause bedeutet immer das Ende eines kompletten Fehlercodes. Durch Nichtbeachten dieser Pause kann es hier am häufigsten bei bestimmten Codes zu falschen Interpretationen kommen!

Wie lange sind aber 0,4 s oder 1,2 s oder 4 s ohne Uhr? Als Hilfsmittel kann hier dienen, mit normaler Redegeschwindigkeit ausgesprochen: die Zahl ACHT ist etwa 0,4 s. lang, die Zahl ZWEIHUNDERTDREIZEHN ist etwa 1,2 s. lang, die Zahlen 21, 22, 23, 24 fließend hintereinander ausgesprochen sind etwa 4 s lang.

Je nach Modelljahr und damit Steuergerät sind die Codes unterschiedlich aufgebaut.


Format der Modelljahre 92-95

Das Format der älteren Baujahre bis ca. 8/95 ist zweistellig. Zum Beispiel:
Code: Alles auswählen
02 = 1+1        = kurz-kurz                      - 4s Pause
04 = 1+1+1+1    = kurz-kurz-kurz-kurz            - 4s Pause
10 = 10         = lang                           – 4s Pause
12 = 10+1+1     = lang 1,6s Pause kurz-kurz      - 4s Pause
31 = 10+10+10+1 = lang-lang-lang 1,6s Pause kurz - 4s Pause

Alternativ eine verbale Darstellung des Codeformates, z.B. Fehlercode 24 =
Code: Alles auswählen
24 =   10   +   10           1  +  1  +  1  +  1
     bliiink bliiink       blink blink blink blink
       1,2      1,2   1,6   0,4   0,4   0,4   0,4   4s Pause


Format der Modelljahre 96-97
Ab 9/95 trennten sich die Wege. Die amerikanischen Modelle bekamen das System OBD 2 (in den USA und Kanada war OBD2 ab dem 1.1.1996 vom Gesetzgeber aufgrund von US Abgasbestimmungen für Neuwagen vorgeschrieben) und die für Europa bestimmten Modelle EOBD (European On Board Diagnostic System), einer Art erweitertem OBD1.
OBD 2 Systeme sind an der Scannerschnittstelle im Fußraum des Fahrers zu erkennen.

Ab 96er Modelljahr werden unabhängig von der Schnittstelle vierstellige OBD2-Fehlercodes verwendet. Die Codeausgabe erfolgt genau wie am 92-95er weiterhin aber nur zweistellig. Ein 96-97er Code besteht beim Auslesen daher aus vier 93-95er Codes, von dem wir die führende 10er Stelle ignorieren. Für uns interessant ist immer nur die 2. Stelle. Getrennt werden diese Viererpacks durch eine 8s lange Pause. Am besten wird dies deutlich anhand eines Beispiels:
Code: Alles auswählen
10 = lang - 4s Pause
11 = lang - 1,6s Pause - kurz - 4s Pause
11 = lang - 1,6s Pause - kurz - 4s Pause
15 = lang - 1,6s Pause - kurz-kurz-kurz-kurz-kurz - 8s Pause

Beachtet man nur die 2. Stelle ergibt sich der Code 0115.
Wie man sieht kann man sich relativ gut an den Pausen zwischen den Codes orientieren, gerade zu Anfang sollte man darauf achten um die Codes nicht durcheinander zu bekommen und diese falsch zu interpretieren.

Vorgehen
Ein Fehlercode bedeutet immer, dass der komplette Kreis einen Fehler enthält. Es muss also nicht unbedingt das konkrete Bauteil defekt sein sondern auch die Zuleitungen und eventuell auch andere Systeme die das betreffende beeinflussen. Dies kann bei der Fehlersuche sehr hilfreich sein, z.B. Code 16 heißt: Das PCM bekommt nicht den gewünschten Spannungswert vom EGR-Ventilpositionssensor (bedeutet nicht zwingend, dass das Ventil kaputt ist!). Warum es den nicht bekommt, kann viele Ursachen haben, z.B. kein Unterdruck weil EGR Magnetventile mechanisch defekt, Unterdruckschläuche usw. undicht, EGR-Ventil klemmt, Ventilpositionssensor defekt, das PCM selber kann eine Macke haben usw.
Generell ist es sinnvoll nach dem Auslesen der Codes diese zu löschen und nach einer ausgiebigen Probefahrt zu kontrollieren, welche wiedergekommen sind. So kann die Suche auf permanente Fehler eingegrenzt werden.

Codes löschen
Die Fehlercodes des Motorsteuergerätes (PCM) lassen sich löschen indem man entweder die Batterie abklemmt oder die ROOM-Sicherung im Innenraum zieht und dann die Bremse für ca. 5 s tritt oder das Licht kurz einschaltet (Achtung, RadioCode ggf. vorher sichern).
Die Fehlercodes des ABS-Steuergerätes lassen sich löschen, indem man das Bremspedal 10 Mal hintereinander jeweils innerhalb 1er Sekunde tritt nachdem alle Fehlercodes angezeigt wurden und der erste wiederholt wird.
Die Fehlercodes des Airbag-Steuergerätes lassen sich nicht löschen. Hier wird das System jedes mal beim anschalten der Zündung überprüft, tritt hierbei ein Fehler auf bleibt er bis zu erneuten Überprüfung gespeichert.
Das Auto braucht nun eine Fahrstrecke von ca. 10-15 km, um das Steuergerät zu rekalibrieren. Geringfügige Abweichungen, z.B. des Leerlaufs, können während dieser kurzen Strecke auftreten.

Zusatzwissen
Bei gesteckter Brücke von GND nach TEN können auch der Basis-Leerlauf und der Zündzeitpunkt eingestellt werden. Dabei müssen alle Verbraucher (Licht, AC, Heizung Lüftergebläse) ausgeschaltet sein, Motor betriebswarm. Schaltet das Lüftergebläse während der Einstellung ein, so muss gewartet werden, bis der Lüfter wieder ausgeschaltet hat.
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3888
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon commander_keen » Fr 3. Aug 2018, 15:19

Bedeutung der Codes

Motorsteuergerät 92-9/95 außer 94+95 4-Zylinder Automatik
01 Sensor für Position der Kurbelwelle(CKP)
02 Sensor für Position der Nockenwelle(CMP)
05 Klopfsensor
08 Sensor Luftmengenmesser (MAF)
09 Kühlmittelsensor für Steuergerät
10 Sensor Einlasslufttemparatur
12 Drosselklappenpositionssensor (TPS)
15 Lamdasonde vorderer Block inactivation error
16 Abgasrückführungssystem (EGR=Emission Gas Recirculation)
17 Lamdasonde vorderer Block inversion error
23 Lamdasonde hinterer Block inactivation error
24 Lamdasonde hinterer Block inversion error (häufigster aller Codes)
25 Benzindruckregler Solenoid
26 Purge Control Solenoid (Magnetventil)
28 EGR Vakuum Solenid
29 EGR Vent Solenoid (nur 3,8 California)
34 Leerlaufkontrolle (IAC)
41 VRIS 1 Solenoid
42 VRIS 2 Solenoid
67 Relais für Kühlerlüfter (nur 93er)
69 Kühlmittelsensor für Lüfter (nur 93er)

Motorsteuergerät 1994+1995 NUR 4Zylinder Automatik
111 System Pass
112 Intake Air Temperature sensor or circuit
113 Intake Air Temperature sensor or circuit
116 Engine Coolant Temperature sensor or circuit
117 Engine Coolant Temperature sensor or circuit
118 Engine Coolant Temperature sensor or circuit
121 Throttle Position Sensor or circuit
122 Throttle Position Sensor or circuit
123 Throttle Position Sensor or circuit
157 Mass Airflow sensor or circuit
158 Mass Airflow sensor or circuit
159 Mass Airflow sensor or circuit
172 Heated Oxygen Sensor or circuit
173 Heated Oxygen Sensor or circuit
179 Heated Oxygen Sensor or circuit
181 Heated Oxygen Sensor or circuit
211 Ignition System
212 Ignition System
213 Ignition System
214 Camshaft Position sensor or circuit
244 Camshaft Position sensor or circuit
327 EGR function sensor or circuit
332 EGR function sensor or circuit
337 EGR function sensor or circuit
411 Idle Air Control valve or circuit
412 Idle Air Control valve or circuit
452 Vehicle Speed Sensor or circuit
511 PCM
512 PCM
513 PCM
519 Power Steering Pressure switch or circuit
521 Power Steering Pressure switch or circuit
522 Transmission Range sensor or circuit
536 Brake On/Off switch or circuit
538 Dynamic response test
539 A/C sensor or circuit
554 Pressure Regulator solenoid valve or circuit
559 A/C relay or circuit
563 Cooling fan relay or circuit (high speed)
564 Cooling fan relay or circuit (low speed)
565 Purge control solenoid valve or circuit
571 EGR solenoid valve or circuit (vent)
572 EGR solenoid valve or circuit (vacuum)
998 PCM

Mit Solenoid sind die Magnetventile gemeint.

OBD2 Codes Motorsteuergerät ab Modelljahr 96
P0100 Mass Airflow sensor or circuit fault
P0110 Inlet Air Temperature sensor or circuit fault
P0115 Engine Coolant Temperature sensor or circuit fault
P0120 Throttle Position Sensor or circuit fault
P0125 Excessive time to enter closed loop
P0130 Heated O2 sensor or circuit fault
P0134 Heated O2 sensor slow response
P0135 Heated O2 sensor heater or circuit fault
P0140 Heated O2 sensor slow response
P0150 Heated O2 sensor or circuit fault
P0154 Heated O2 sensor slow response
P0155 Heated O2 sensor heater or circuit fault
P0160 Heated O2 sensor slow response
P0170 System fuel too lean
P0173 System fuel too rich
P0300 Random misfire detected
P0301 Cylinder number 1 misfire detected
P0302 Cylinder number 2 misfire detected
P0303 Cylinder number 3 misfire detected
P0304 Cylinder number 4 misfire detected
P0305 Cylinder number 5 misfire detected
P0306 Cylinder number 6 misfire detected
P0325 Knock Sensor circuit malfunction
P0335 Crankshaft Position sensor or circuit fault
P0340 Camshaft Position sensor or circuit fault
P0400 EGR flow fault
P0420 Catalyst system efficiency below threshold
P0430 Catalyst system efficiency below threshold
P0440 EVAP sytem fault
P0443 EVAP purge solenoid or circuit fault
P0500 Vehicle Speed Sensor or circuit fault
P0503 Vehicle Speed Sensor or circuit fault
P0505 Idle Air Control valve system fault
P0510 Idle switch fault
P0552 Power Steering Pressure switch or circuit fault
P0553 Power Steering Pressure switch or circuit fault
P0603 ECM Keep Alive Memory test error
P0605 ECM Read Only Memory test error
P0703 Brake On/Off switch or circuit fault
P0704 Clutch pedal position switch or circuit fault
P0705 Transmission range sensor or circuit fault
P0710 Transmission fluid temperature sensor circuit malfunction
P0715 Turbine Speed Sensor circuit malfunction
P0731 Incorrect Gear 1 Ratio
P0732 Incorrect Gear 2 Ratio
P0733 Incorrect Gear 3 Ratio
P0734 Incorrect Gear 4 Ratio
P0740 Torque Converter Clutch circuit malfunction
P0745 Pressure Control Solenoid malfunction
P0750 Shift Solenoid #1 malfunction
P0755 Shift Solenoid #2 malfunction
P0760 Shift Solenoid #3 malfunction
P1000 ODB II readiness function code
P1170 Rear Oxygen sensor voltage fixed
P1173 Front Oxygen sensor inversion
P1195 Barometric Pressure sensor circuit malfunction
P1196 Starter circuit malfunction
P1250 Fuel Pressure Regulator Control solenoid malfunction
P1345 Cylinder discrimination signal
P1402 EGR Valve position sensor
P1485 EGR Control solenoid
P1486 EGR Control solenoid
P1487 EGR Check solenoid
P1521 Variable resonance induction system (VRIS) solenoid #1
P1522 Variable resonance induction system (VRIS) solenoid #2
P1523 High Speed Inlet Air solenoid malfunction
P1609 PCM internal circuit malfunction
P1709 Throttle Position sensor malfunction
P1720 Vehicle Speed Sensor circuit malfunction
P1743 Torque Converter Clutch Control solenoid malfunction
P1744 Torque Converter Clutch solenoid malfunction
P1765 3-2 timing solenoid malfunction
P1792 Idle switch malfunction
P1794 Loss of battery voltage input
P1795 EGR boost sensor malfunction
P1797 Clutch Pedal Position switch or neutral switch circuit malfunction
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3888
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon commander_keen » Fr 3. Aug 2018, 15:24

ABS-Steuergerät
11 Radsensor vorne rechts
12 Radsensor vorne links
13 Radsensor hinten rechts
14 Radsensor hinten links
15 Rad-Geschwindigkeits-Sensor
22 Magnetventil vorne rechts
24 Magnetventil vorne links
26 Magnetventil hinten rechts
28 Magnetventil hinten links
51 Sicherheitsschaltung-Relais
53 Motorrelais
61 ABS-Steuergerät
63 Batteriespannung unter 10V (nur 97er)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3888
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon commander_keen » Fr 3. Aug 2018, 15:27

Airbag Steuergerät
Warnleuchte leuchtet nie: Leuchte defekt oder keine Zündspannung an Modul
0: Warnleuchte leuchtet ständig: Modul abgezogen oder defekt
3: Batterie
6: Airbag-Einheit Fahrerseite
7: Airbag-einheit Beifahrerseite

Obige Information entstammt dem Werkstatt-Handbuch.
Alternative Liste aus dem Internet:

12: Batteriespannung niedrig
13: Airbag- bzw. Crashsensor-Stromkreis Masseschluss
21: Safing-Sensor nicht richtig am Fahrzeug befestigt
22: Stromkreis-Ausgangsleistung des Safing-Sensors - Kurzschluss zu Batterie +
23: Safing-Sensor Eingangszuleitung/Rückleitung - Stromkreis unterbrochen
24: Safing-Sensor Ausgangszuleitung/Rückleitung - Stromkreis unterbrochen oder Widerstand an Crashsensor(en) zu niedrig
32: Airbag-Fahrerseite - Widerstand zu hoch oder Stromkreis unterbrochen
33: Airbag-Beifahrerseite - Widerstand zu hoch oder Stromkreis unterbrochen
34: Airbag-Fahrerseite - Widerstand zu niedrig oder Stromkreis unterbrochen
35: Airbag-Beifahrerseite - Widerstand zu niedrig oder Stromkreis unterbrochen
41: Crashsensor - Widerstand hoch oder Stromkreis unterbrochen
44: Rechter Crashsensor vorne lose
45: Mittlerer Crashsensor vorne lose
46: Linker Crashsensor vorne lose
51: Thermosicherung ausgelöst wegen vorübergehendem Masseschluss
52: Speicherschaltung - Störung in Spannungsverstärker
53: Störung in Modul
andauerndes, gleichmäßig kurzes blinken: Alle Crashsensoren abgeklemmt

Die Fehlercodes liegen grundsätzlich auch im 93-95er Format vor, allerdings beträgt die Pause zwischen der 10er und der 1er Stelle nur 1 sek. Abgeschlossen wird ein Fehlercode durch eine 3-sekündige Pause.
Fehlercode 24 würde also aus folgendem bestehen:
Code: Alles auswählen
blink - blink - 1 sek. Pause - blink - blink - blink - blink - 3 s Pause
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3888
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon commander_keen » Fr 3. Aug 2018, 15:28

Automatik-Steuergerät
01 Engine revoution speed NE1 (crankshaft position sensor)
06 Vehicle speed sensor
12 Throttle position sensor
14 BARO sensor (located within PCME)
55 Vehicle speed pulse generator
56 ATF thermosensor
57 Reduce torque signal 1
58 Reduce torque signal 2
59 Torque reduced/ECT sensor
60 1-2 shift solenoid valve
61 2-3 shift solenoid valve
62 3-4 shift solenoid valve
63 Converter lock-up solenoid valve
64 3-2 timing solenoid valve
65 converter lock-up valve
66 oil line pressure solenoid valve
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3888
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon commander_keen » Fr 3. Aug 2018, 16:08

Diagnose-Buchse Info:

FEN: Störungscode vom Motorsteuergerät zum Self-Diagnose-Checker
MEN/KLN: Monitorprüfstand vom Motosteuergerät zum Self-Diagnose-Checker / NGS, 323BA RF Diesel Fehlercode löschen
TEN: Massesignal zum Fehlercode am Motor- bzw. Motor/Getriebesteuergerät
+B: Batteriespannung
GND: Masse
FAT: Störungscode vom EC-AT-Steuergerät zum Self-Diagnose-Checker / NGS
FBS: Störungscode vom ABS-Steuergerät zum Self-Diagnose-Checker / NGS
FAC: Störungscode vom A/C-Steuergerät zum Self-Diagnose-Checker / NGS (Vollautomatische Klimaanlage)
FWS: Störungscode vom 4WS-Steuergerät zum Self-Diagnose-Checker / NGS
FSC: Störungscode vom Steuergerät des Geschwindigkeitkonstanthalters zum Self-Diagnose-Checker / NGS
BUS+: Datenkommunikationsleitung zum NGS Tester
TAT: Prüfung des EC-AT (Externes EC-AT Steuergerät)
TBS: Prüfung des ABS
TWS: Prüfung der Vierradlenkung
TSC: Prüfung des Geschwindigkeitskonstanthalters
BUS-: Datenkommunikationsleitung zum NGS Tester
FAB: Airbagsystem keine Verwendung
IG-: Drehzahlsignal
GND: Masse
TFA: Prüfen des Kühlerlüfters
F/P: Prüfen der Kraftstoffpumpe, 323BA RF Diesel Selbsfunktion
TAB: Airbagsystem keine Verwendung
BUSA: Nicht in Verwendung
BUSB: Nicht in Verwendung

Zu TEN: System-Selector "Self TEST" Pos1
Zu TAT: System-Selector "Self TEST" Pos2
Zu TBS: System-Selector "Self TEST" Pos3
Zu TAC: System-Selector "Self TEST" Pos4
Zu TWS: System-Selector "Self TEST" Pos5
Zu TSC: System-Selector "Self TEST" Pos6
Zu IG-: Anschluss für Drehzahlmesser


Quelle: http://626ge.de/viewtopic.php?f=11&t=25 ... 874#p12874
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3888
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon Kampfkuchen » So 5. Aug 2018, 02:30

Es gibt noch die Möglichkeit das Tempomat-Steuergerät auszublinken, ich muss mich morgen oder so mal dran machen die Anleitung rauszusuchen. Ich dürfte auch noch einige Codes mehr haben.
Auch eine interessante Sache ist vielleicht noch, dass der Ausgang, an den die LED angeschlossen wird quasi die Motorkontrollleuchte ist. Liegt ein Fehler vor, ist dieser Ausgang aktiv (LED leuchtet), wenn keine Diagnosebrücke gesteckt ist! Ich habe meine LED dauerhaft dran, stecke die Brücke nur noch bei Bedarf.
(Ich hab mir nicht alles durchgelesen, nur überflogen, falls du das bereits erwähnt hast, dann sorry)

Super Zusammenfassung!
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1997
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon commander_keen » So 5. Aug 2018, 12:42

Danke.
Ich hatte erst einen Satz zur CEL drin, aber da die nur die US-Modelle hatten (also im Kombi mein ich), hab ich es verworfen. Ist also tatsächlich nicht enthalten. Der Hinweis bzgl. der Möglichkeit im Motorraum ist aber vielleicht trotzdem ganz gut.

Ja, schau gerne mal über die Codes, denn diese habe ich über die Jahre nur zusammenkopiert und keine richtig verlässliche Quelle (manche listen auch blind alle möglichen OBD2-Codes, aber unser GE unterstützt nicht alle).
Gerade bei Airbag gingen manche Angaben früher auseinander (da der GE keine Seitenairbags hatte, habe ich solche Quellen dann eher verworfen, wo diese enthalten waren).
Zum Glück ist das Airbag-System im Vergleich zum ABS extrem robust. Man liest faktisch nie über Airbag-Fehler im GE.

Wenn du noch andere Steuergeräte hast, wie von dir erwähnt, ergänze sie gerne. :-)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3888
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon Kampfkuchen » So 5. Aug 2018, 19:16

commander_keen hat geschrieben:Ich hatte erst einen Satz zur CEL drin, aber da die nur die US-Modelle hatten (also im Kombi mein ich), hab ich es verworfen. Ist also tatsächlich nicht enthalten. Der Hinweis bzgl. der Möglichkeit im Motorraum ist aber vielleicht trotzdem ganz gut.

Mit CEL meinst du die Motorkontrollleuchte?

Eine vollständige Liste der OBD2 Codes findet sich in der Service-Manual, die dürfte qwertzo auch haben.

Ich werde mal versuchen die Tage drüber zu schauen und zu ergänzen. Wo genau die Anleitung zum Tempomat-Steuergerät war muss ich erst wieder raus finden, habe ich nur einmal gebraucht.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1997
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon commander_keen » So 5. Aug 2018, 22:01

Kampfkuchen hat geschrieben:Mit CEL meinst du die Motorkontrollleuchte?

Ja.

Also Automatik-Steuergerät sollte im Wesentlichen passen (wenn auch vielleicht nicht perfekt benamt).
Airbag-Steuergerät habe ich mal das gegenüber gestellt, was ich aus einem Werkstatthandbuch hatte, mit dem was im Internet kursierte. Großes Fragezeichen.
ABS-Steuergerät kann ich nur die 63 nicht belegen, gehe aber davon aus, dass die wirklich noch hinzugefügt wurde.
Motor-Steuergerät könnte nochmal jemand drüber schauen.
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3888
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon qwertzo » Mo 6. Aug 2018, 22:47

Ich kann das nur mal mit der Datenbank aus dem NGS Tester abgleichen, der sollte ja mit den jeweiligen Modelljahren dann die richtigen Codes auf die richtigen Fehler ausgeben. 8-)
Mobilität: 626 GE GLE 2.5 BJ 1994 Sedan; 626 GE V6 2.5 BJ 1994; 626 GE V6 2.5 BJ 1997
Projekt: 626 GE V6 2.5 BJ 1994
Ersatzteillager: 626 GE V6 2.5 BJ 1996, 626 GE V6 2.5 BJ 1994, 626 GE V6 2.5 BJ 1994

Nein ich sammel keine GE ich bin nur ein Messi... :D
qwertzo
 
Beiträge: 497
Registriert: Do 26. Apr 2012, 10:29
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Modell: 626 GE 2.0 / 626 GE 2.5
Postleitzahl: 09212
Land: Deutschland

Re: Fehlercodes auslesen / ausblinken

Beitragvon qwertzo » Sa 11. Aug 2018, 10:52

Ergänze mal den Fehler 71 beim 1996er Model, das ist Wegfahrsperren Fehler.
Mobilität: 626 GE GLE 2.5 BJ 1994 Sedan; 626 GE V6 2.5 BJ 1994; 626 GE V6 2.5 BJ 1997
Projekt: 626 GE V6 2.5 BJ 1994
Ersatzteillager: 626 GE V6 2.5 BJ 1996, 626 GE V6 2.5 BJ 1994, 626 GE V6 2.5 BJ 1994

Nein ich sammel keine GE ich bin nur ein Messi... :D
qwertzo
 
Beiträge: 497
Registriert: Do 26. Apr 2012, 10:29
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Modell: 626 GE 2.0 / 626 GE 2.5
Postleitzahl: 09212
Land: Deutschland


Zurück zu Wissensdatenbank

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast