Wie hoch ist der aufwand beim DoppelDin-Einbau?!

Alles rund um Audio, Hifi und Unterhaltung

Wie hoch ist der aufwand beim DoppelDin-Einbau?!

Beitragvon Lima » Mi 13. Jun 2007, 11:52

Hallo Leute, da meine Frage im thread von 626 Oberfell untergegangen ist und ich nichts weiter gefunden habe, wollte ich mal fragen, was man machen muss, um ein DoppelDinradio einzubauen.

Habt ihr erfahrungen damit ?!? braucht man da spezielle Teile oder reicht es einfach nur das entnehmen des Faches um den Rahmen des Radios einzubauen ?!?
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Lima
 
Beiträge: 4683
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Wie hoch ist der aufwand beim DoppelDin-Einbau?!

Beitragvon raw-venture-ad » Mi 13. Jun 2007, 11:54

Auf jeden Fall musst du noch die kleine "Querstrebe" zwischen Fach und Radio raussägen und die Stellen wieder lackieren (damits gut aussieht).


Wenns zu nem Doppel-DIN Radio nen Einbaurahmen gibt, sollte das denke ich doch einigermaßen funktionieren.
Benutzeravatar
raw-venture-ad
 
Beiträge: 3066
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 15:56
Wohnort: Göttingen

Wie hoch ist der aufwand beim DoppelDin-Einbau?!

Beitragvon Lima » Mi 13. Jun 2007, 16:04

was meinst du mit lackieren ?!? ist die Strebe vorn in der Blende ?!?



Bild
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Lima
 
Beiträge: 4683
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Wie hoch ist der aufwand beim DoppelDin-Einbau?!

Beitragvon Blade » Fr 15. Jun 2007, 18:49

An den seiten wo du die strebe rausgesägt hast.
ErsGuterJunge
Bild Bild Bild Bild Bild
Wer bremst verliert !!!!!!! An Geschwindigkeit
Benutzeravatar
Blade
 
Beiträge: 4018
Registriert: So 14. Mai 2006, 13:50
Wohnort: Köln

Wie hoch ist der aufwand beim DoppelDin-Einbau?!

Beitragvon Lima » Fr 15. Jun 2007, 19:41

So, hab mal in meinen Bildern gekramt von der Klimakontrollreparatur/Lackierung Blende:

Bild

Also lackiert ist und bleibt nur die Blende, ich vermute, das ich die (gedachte, mit rot eingezeichnete) Mittelstrebe raussägen muss und das ganze natürlich soweit abschleifen muss, damit es mit dem Rahmen keine Probleme geben soll. Allerdings ist da nix lackiert - brauche es also nicht nachlackieren ...

Gibt es sonst nochwas zu beachten ?!?

Gibt es eigentlich Bilder von eingebauten DoppelDins in 626 ?!? Ich hab gesucht und leider nichts gefunden.
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Lima
 
Beiträge: 4683
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Wie hoch ist der aufwand beim DoppelDin-Einbau?!

Beitragvon eizzim » Sa 8. Dez 2012, 20:29

Ohne einen neuen Thread zu eröffnen, weiß jemand, wie es ist das ganze rückwärts zu machen? Von Doppel Din zu einfach?
eizzim
 
Beiträge: 116
Registriert: Sa 17. Mär 2012, 22:46
Wohnort: Henstedt-Ulzburg
Modell: Mazda 626 1.9
Postleitzahl: 24558
Land: Deutschland

Re: Wie hoch ist der aufwand beim DoppelDin-Einbau?!

Beitragvon Lima » Sa 8. Dez 2012, 22:20

kommt drauf an wieviel beschädigt wurde ... bei mir wurde damals die Strebe rausgefräst, die beide einzeldinschächte hält. Man hätte sie auch abschrauben können. Indeinem Fall würd ich mal schauen ob der Rahmen erweitert worden ist - mir kommt das vor, als sei das Navi grßer als Doppeldin.
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Lima
 
Beiträge: 4683
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland


Zurück zu In-Car-Entertainment

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron