Matti`s Mazda 6

Hier könnt Ihr Euch und Euren Wagen vorstellen, mit Fotos und Informationen

Matti`s Mazda 6

Beitragvon Matti782 » So 31. Jan 2016, 18:35

Wie der Jan ja schon, fast, richtig geraten hat...Hier nun mein Neuer 6er.

Es ist ein Mazda 6 vor dem Facelift, kein Kombi...Stufenheck in ner, nicht so häufig zu findenen Farbe ;)

-Baujahr Ende 2002
-KM-Stand beim Kauf 49tkm und irgendwas
-lückenlos scheckheftgepflegt bei Mazda(ALLE Inspektionen gemacht)
-Motor: der 2.0i 16V mit 140 PS

Ausstattung:

-Klimaautomatik
-Tempomat
-ich glaube 8 Airbags
-Rentnerfahrzeug

Der sieht innen wie aussen wie neu aus. War mit dem Verkäufer bei der Dekra um den Wagen untersuchen zu lassen.

Keinen Mangel...ausser, dass der hintere Radkasten anfängt zu gammlen...

Rostvor oder Nachsorge bei den 6ern brauch ich euch sicher nicht erzählen...dieser ist gut in Schuss und ich werd schauen das es so bleibt.

Größere Umbaumaßnahmen habe ich nicht vor...

Da im Markt ein Haufen von 6ern dieser Baureihe verrostet sind, bekomme ich Ersatzteile günstig.

To do List:

-Rostvorsorge
-Bose Soundsystem nachrüsten

Das wars 8-)

Vlt verbau ich mein Tomtom noch in der Ablage wo das originale Navi sonst sitzt...

Hab ihn jetzt 200km...werd ihn demnächst auch mal an mehr als 120km/h gewöhnen...sollte man, lt. Mazda rellativ langsam machen da nen Rentnerfahrzeug...

Hier mal ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Mal sehen, was ich mit ihm die nächsten Jahre so erlebe...

Viele Grüße aus Worms

Matti
Benutzeravatar
Matti782
 
Beiträge: 4142
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 23:38
Wohnort: Worms
Modell: Mazda 6 GG 2.0i 141PS
Postleitzahl: 67551
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Ewald » Mo 1. Feb 2016, 20:33

viel Glück damit Matti auf ein Neues....

Ewald
Benutzeravatar
Ewald
 
Beiträge: 649
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:45
Wohnort: Straubing
Modell: 626 GE Bj.95 Farbe J4
Postleitzahl: 94315
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Drachenflug » Mo 1. Feb 2016, 20:37

Hat ja echt wenig auf der Uhr, alles Gute!
Zufrieden vom Fahrverhalten?
Bild
Bild
Benutzeravatar
Drachenflug
Administrator
 
Beiträge: 3539
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:38
Modell: GMC, Chevy, BMW, VW
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Matti782 » Di 2. Feb 2016, 00:24

Danke Ewald. Auf ein Neues ;)

Vom Fahrverhalten kann ich noch nicht viel sagen...

Fahre ihn momentan eher vorsichtig und vermeide irgendwelche Drehzahlorgien. Wie nen Rentner halt^^

Mich erinnert das normale Fahrverhalten an nen frischen 626 vom Fahrwerk. Komfortabel, schluckt unheimlich Löcher und Bodenwellen, jedoch nicht sportlich.

Zum Triebwerk mit 141PS kann man momentan nichts schlechtes sagen, ausser das dem Motor nen 626GE ähnliches Getriebe gestanden hätte.

Bei 140km/h bist Du knapp bei 4000RPM...find ich persönlich nen bissl viel.

Zudem ist der Motor ab 140km/h etwas laut. Nicht nervig laut, aber atwas laut.(War der Xedos auch, aber der klang besser ;) )

Nach jetzt 500km aber im Ganzen nix zu Meckern.

Wobei:

Rostbehandlung...Das eine Mazda-Autohaus sagt locker n tausender pro Seite...das Andere sagt, ist noch nicht schlimm...hält 6 Jahre locker...(da hat er dann bei mir 200.000km und kommt eh gegen was Neues eingetauscht) unabhängige Karosseriewerkstatt meinte 700€ komplett...

Na mal schauen...Werds auf jeden Fall im Frühjahr/Sommer machen, denn eigentlich macht es keinen Sinn Rostschutz im Winter zu machen...es sei denn, man hat ne warme Garage und nen Saisonkennzeichen.

Grüße

Edit: Ich bin vom Verbauch etwas überrascht...Rellativ unter dem, was angegeben wurde. Ich werd in der Sache berichten...750-800km waren normal beim GE...mal schauen wieviel beim Kollegen Mazda 6 gehen.

Im Endeffekt muss dieser 6er jetzt 4-5 Jahre halten. Dann kommt nen Jahreswagen von Mazda, denn die neuen 3 oder 6er haben anscheinend keine Rostprobleme mehr und da kann man sich dann schon mal solch Sportkombi gönnen 8-)
Benutzeravatar
Matti782
 
Beiträge: 4142
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 23:38
Wohnort: Worms
Modell: Mazda 6 GG 2.0i 141PS
Postleitzahl: 67551
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Zatscha626 » Di 2. Feb 2016, 06:05

Xenon funktioniert auch einwandfrei? Höhenverstellung noch intakt?

Gruß
BildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
Zatscha626
 
Beiträge: 450
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 17:40
Wohnort: Erkelenz
Modell: 626 GE 2,5i V6
Postleitzahl: 41812
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon commander_keen » Di 2. Feb 2016, 21:10

Schöne Farbe. In Metallic fänd ich persönlich zwar besser, aber auf jeden Fall nicht so gewöhnlich. :-)

Ich fand das Fahrwerk beim GG ganz anders als beim GE, viel straffer.
Mein Bruder fährt auch einen, aber mit 1.9er Maschine und der säuft beständig 8-9l/100km. Das fand ich für zwei Generationen neuer immer etwas viel bei vergleichbarem Hubraum. (keine Ahnung wie groß der Tank ist)

Also Rost pro Seite für 1000 Tacken klingt typisch nach Vertragswerkstatt :lol:, 400 pro Seite ist okay (somit auch die 700 gesamt, die dir angeboten wurden).

Du brauchst dir bei nem Motor, der mehrere tausend Kilometer gefahren ist doch keine Sorgen mehr machen, da irgendwas "langsam" steigern zu wollen. Der ist soweit eingefahren im Niedriglast-Bereich, zu versauen ist da eigentlich nichts mehr. ;-)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3868
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Matti782 » Mi 3. Feb 2016, 01:03

@Zatscha, Regulierung funktioniert gut...hat aber kein Xenon der Bursche. Da hat der Vorbesitzer gespart wodrum ich aber auch nicht traurig bin. Die Linsen sind noch rellativ "frisch" und schmeißen auch mit Nightbrakern von Osram nen ordentliches Licht auf die Straße

@Martin:

Betreffend der Farbe, öhm, das ist Metallic Lack...vielleicht nen bissl schlechte Lichtverhältnisse gehabt beim Bilder machen. Schimpft sich "Mazda Grace Emerald Green Pearl Metallic"

Der tausender kam in der Tat direkt von Mazda wodrauf er aber sagte, er würde das lassen und das Auto seinen Weg gehen lassen...durch den Tüv komme er auch mit verrosteten Hinterläufen...

Im Übrigen gibt es von beiden Werkstätten keine Garantie auf die Arbeiten(schlechte Erfahrung mit der C-Klasse von Mercedes)...die sollte so eine Rechnung von mind. 2000€ aber nach sich ziehen bin ich der Meinung.
Benutzeravatar
Matti782
 
Beiträge: 4142
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 23:38
Wohnort: Worms
Modell: Mazda 6 GG 2.0i 141PS
Postleitzahl: 67551
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Lima » Sa 6. Feb 2016, 11:00

Ist ja ansich schon ne frechheit, wenn nen Vertragshändler dir 2000,- abknüpfen will und dann nichtmal garantie drauf gibt ... dem würde ich direkt sagen, das er direkt ne null streichen kann, wenner keine garantie gibt. Aber ich denke, das der eh keinen bock drauf hat. Die farbe find ich fies ... ich scheine eine blau-grün schwäche zu haben. Wenn ich nicht lesen würde, das es grün wäre, hätte ich zu 100% gesagt, es ist blau ... und das passiert mir leider des öfteren ...

ich finde den 6er ansich toll, nur hat er leider eins mit vielen Autos der 2000er gemeinsam. Dieses eigenständige Radiodesign, wo du ne blende brauchst, um nen normales 1Din oder Doppeldin einzubauen ... wenn überhaupt möglich.
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Lima
 
Beiträge: 4683
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Matti782 » Mo 15. Feb 2016, 11:13

Kleines Update zum 6er.

Hab das TOM TOM Navi die Tage fest verbaut...und dazu, widermal das originale TomTom Kabel genutzt.(TMC Receiver)

Hab mir die Kabel vom Zigarettenanzünder gesucht und das Kabel vom Tom Tom parallel angeschlossen.
Den original Filzbezug aus dem Fach konnte man sehr gut lösen, ohne Rückstände.

Hatte erst vor mir das originale Mazda 6 Navi zu besorgen, aber man liesst da nix Gutes. Ich denke, diese Einbauart passt soweit.

Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Matti782
 
Beiträge: 4142
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 23:38
Wohnort: Worms
Modell: Mazda 6 GG 2.0i 141PS
Postleitzahl: 67551
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Matti782 » Mi 17. Feb 2016, 08:49

So, war wieder einkaufen :mrgreen:

Kürzere Antenne, Komfortblinkmodul (1x Antippen = 3x Blinken [für mich praktisch da ich fast nur AB fahre] )

Da der 6er nur nen Radio hat und somit auch keine USB Unterstützung hat, habe ich da auch gleich noch nen Nachrüstmodul geordert.

Hatte im Xedos ja nen Radio mit Freisprech, Bluetooth usw...das hat mir schon gefallen...also implantier ichs dem 6er jetzt auch.

Bilder von den Arbeiten folgen...

Viele Grüße an die 626GE Fahrer! Glaubt mirs, hätte ich einen ordentlichen gefunden, wäre ich bei diesem Auto geblieben...

Hab heut Nacht auf Arbeit einen 626 mit 417.000km gesehen...erste Kupplung, kein Rost..allerdings war es nicht der gute 2.0i sondern der FP Motor mit 90PS...find ich trotzdem ne saustarke Leistung. Bei heutigen Mazda`s eher selten...fallen vorher auseinander...
Benutzeravatar
Matti782
 
Beiträge: 4142
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 23:38
Wohnort: Worms
Modell: Mazda 6 GG 2.0i 141PS
Postleitzahl: 67551
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon commander_keen » Mi 17. Feb 2016, 10:58

Wie wird das USB-Modul denn an das Werksradio angeschlossen/darüber bedient? (AUX?)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3868
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Matti782 » Do 18. Feb 2016, 08:11

Hi Martin.

Da in manchen Austattungslinien 6-fach-CD-Wechsler verbaut wurden in einigen nicht ist das Nachrüsten eigentlich ganz einfach.

Man besorgt sich solch Modul und steckt es hinten am Radio in den Eingang wo der Wechsler normaler Weise eingesteckt wird.(Kabelsatz spezifisch)

Das Gerät emuliert dann den Wechsler.

Lässt sich mit der originalen Lenkradfernbedienung wohl steuern.

Mittlerweile gibt es da einen Haufen an Geräten zum nachrüsten.

Hab mich für eine etwas teuere Variante von Audio-Link entschieden.(hoffentlich Qualität)

Kann zwar sein, dass ich das Radio komplett zerlegen und ne Brücke löten muss, aber das werd ich am WE sehen wenn`s an den Einbau geht.

Spannender wird es beim Einbau des Komfortblinkmoduls. Beim GE / GEA wusste ich wo Alles ist...beim 6er nicht. Die Einen schreiben hinterm Tacho, die anderen im Fußraum. Na mal sehen.

Viele Grüße aus Worms

Matti

Edit: Martin, nochmal zum Spritverbrauch. Fahre ihn nun schon 2000km...BC zeigt mir 6,7L im Schnitt an. Errechnet hab ich 6.3L bei Durchschnitt 120km/h und überwiegend Autobahn. Tankinhalt i.Ü 65L lt. Buch
Benutzeravatar
Matti782
 
Beiträge: 4142
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 23:38
Wohnort: Worms
Modell: Mazda 6 GG 2.0i 141PS
Postleitzahl: 67551
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Matti782 » Do 17. Nov 2016, 10:03

Hallo GE-meinde...

Nach langer Abwesenheit hier mal nen kleiner Zwischenbericht vom 6er.

-Kompfortblinkermodul ist eingebaut
-Audio-Link macht was es soll (viel besserer Klang als Radio)
-fast die Hand gebrochen beim Birnchen wechseln fürs Abblendlicht (inclu Kampfspuren)
-Läuft, läuft, läuft ohne irgendwas...seit Heute morgen

Mich verwunderte, dass es starke Geräusche aus Richtung Hinten Rechts gab die ich vernahm auf der Heimfahrt von der Arbeit...dachte mir nix weiter...ging auch wieder vorbei...

Beim Zwischenstopp von der Arbeit am Bäcker dann die Ernüchterung...Bin mal rumgeschlichen am Mazda und siehe da...mir kam ne Bullenhitze vom Hinterrad recht entgegen...Bingo...Bremssattel...

Und doppelt bingo...was denkt ihr was der in ner Freien, bei Mazda oder bei ATU kostet? Von den Löhnen mal abgesehen... :evil:

Da legst Dich nieder...

Mazda:

-Will vorsorglich beide Sättel tauschen und auch vorsorglich die Scheiben plus Steine...(sehr fürsorglich) um die 1200€ wollen die Burschen

ATU:

-Will das Selbe wie Mazda machen...sind aber kulant und gewähren mir ihren Bremstauschdingens...(936€)

Die Freie:

-Will das Auto erstmal sehen und gucken...vielleicht bekommt man den Sattel frei wenn die Schwimmbolzen und Buchsen korrodiert sind...bestellen vorsorglich nen Sattel und tauschen ihn bei Bedarf...

Reinigen und gängig machen: 50-max 100€ Wechsel des Sattels 300 mit Allem...

Man muss mal überlegen...14 Jahre ist er jetzt...klar Rentergeprüft...aber 1200€ für Bremsen???

Das wird Montag nen ausserplanmäßiger Zwischenstopp bei der freien Werkstatt...

Zudem werd ich mir die Sache am WE mal angucken...vlt geht das auch für weniger Euro`s klar...

Schleifpapier...CU-Paste...ordentliches Werkzeug und ran geht`s an den Kameraden!

Gruß

Mathias
Benutzeravatar
Matti782
 
Beiträge: 4142
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 23:38
Wohnort: Worms
Modell: Mazda 6 GG 2.0i 141PS
Postleitzahl: 67551
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon commander_keen » Do 17. Nov 2016, 11:23

Das Problem mit den Bolzen ist (falls diese bei dir die Ursache sind wie beim GE), dass man zwar alles abgeschliffen und gängig bekommt, aber diese zumeist durch irgendwelche Rückstände im Sattel oder die nicht-mehr-intakte Oberfläche des Bolzens relativ schnell wieder anfangen können zu gammeln. (ein halbes oder ein Jahr hast du aber schon mindestens Ruhe)

Das mit beide Seiten tauschen klingt zwar irgendwie gut, hatte ich damals aber auch nicht machen lassen und der eine Sattel ist bei mir bis heute nicht fest. Es ist absoluter "Zufall" (bzw. bei mir war die rechte Seite immer stärker betroffen, vorne und hinten), daher würde ich es drauf ankommen lassen und nur den betroffenen reparieren der tauschen.
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3868
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Matti`s Mazda 6

Beitragvon Kampfkuchen » Do 17. Nov 2016, 12:50

Ich hab alle Sättel gecheckt und repariert. Die Bolzen waren nur äußerlich vergammelt, an den Gleitstellen waren sie wie neu. Und wer sich die Fotos angeschaut hat sollte wissen wie unglaublich verranzt die Sättel aussahen.

Wenn die Werkstatt sagt, sie würde sich das im Einzelfall anschauen, würde ich sie das machen lassen. Der Werkstattmensch wird dann schon entscheiden können ob es Sinnvoll ist oder nicht.

Meine Sättel sind bis jetzt noch top, kommen jetzt in den zweiten Winter und sind 1 1/2 Jahre so verbaut.
Das Set kostete 6,90 pro Sattel, würde ich wieder so machen, selbst wenn sie mir jetzt kaputt gehen und "nur" 2 Jahre gehalten hätten.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1981
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Vorstellung Gäste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron