Kampfkuchens 626

Hier könnt Ihr Euch und Euren 626 GE vorstellen, mit Fotos und Informationen

Kampfkuchens 626

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 18. Okt 2013, 21:47

Soo... Nach dem ich mich selbst vorgestellt habe, finde ich verdient mein 626 auch noch einen eigenen Fred. Und zwar deshalb, weil er ein ziemlich großes Projekt wird. Man sieht vermutlich ziemlich schnell warum :D

Fangen wir mal mit den Modelldaten an:

Mazda 626 GE
Motor: KL-DE 2.5i-24V-V6, 165PS
Baujahr: 1995
Laufleistung: 105.000km

Austattung: elektr. Spiegel, elektr. Fensterheber, elektr. Sitzverstellung, elektr. Schiebedach (Stahlblech), orig. Mazda Alufelgen (inkl. 5. Alufelge als Ersatzrad), Tempomat

Warum der 626GE V6?
Das ist etwas laenger... Es war mein erstes "Außerhalb der Fahrschule"- gefahrenes Auto. Darum besteht also schon Mal ein Bezug zwischen mir und dem Mazda :mrgreen:
Ich fuhr vorher einen Twingo I, nach dem dieser mir an der Ampel zu Schrott gefahren wurde musste also ein neuer her... Aufgrund der Kuendigung meiner Lehrstelle brauchte ich dann zwar kein Auto mehr, aber was ich ein Deutscher(Mann) schon ohne ein Auto :mrgreen: . Nach dem ich gefuehlt 50 Modelle durch hatte kam ich dann auf einen 626 GE 2.0i MTX, der an einer Tankstelle stand. Fuer 750€ haette es meiner sein koennen, 187.000km. Die Farbe (Antrazit) gefiel mir sehr gut... Allerdings kam ich dann bei Mobile auf einen weißen 626 GE V6 mit 105.000km... Tja, Verstand sagte "Zu teuer, zu unsinnig"... Ich jedoch dachte mir "Haben will!", nach ewigen Hin und Her ... wurde es dann auch meiner :D
Zum Auto... Er ist seit 1999 stillgelegt, der Haendler wurde ihn damals nach eigener Aussage nicht los (weiße Autos sind ja noch nicht lang "in" ) und hat es jetzt halt wieder versucht, da die Menschheit mittlerweile anders zu weißen Autos steht. Mit Erfolg.

Das erste Foto mit meiner neuen Lebensaufgabe:

Bild

Und so stand er dann eine Weile, bis sich ein Ehepaar unsinnig aufgeregt hatte, das Auto als "Katastrophe" bezeichnete (wobei ich sein Harzer Hemd eher als Katastrophe empfand), weil drei Tropfen Bremsfluessigkeit runtertropften.

Bild

Die Fluessigkeit ist uebrigens nur Regenwasser, welches sich halt sammelte und beim Aufbocken aus den Rillen floss.

Bild

Tja, der Hauptgrund meiner Bemuehungen :D

Bild

Einfach mal von hinten (das Lady kommt noch ab, keine Sorge :D )

Bild

So sah im Uebrigen die Benzinpumpe aus, welche natuerlich schon laengst ersetzt wurde

Bild

Hier steht er nun...

Bild

Der Kuehler ist schon mal draußen...

Bild


Bisher ist mein Eindruck besser, als ich es erwartet haette. Viele Dinge, die ich einberechnet habe, kann ich garantiert behalten. Die Bremsscheiben sind grenzwertig aber die Flaechen sind nur sehr wenig mit Flugrost bestraft. Ansonsten... Es rosten stellen, die ich nicht erwartet haette und Stellen, bei denen ich vollkommen damit gerechnet habe, sind absolut in Ordnung.

Was muss gemacht werden?
Tja, das weiß ich selbst noch nicht genau. Aber was ich nach bisherigem Kenntnisstand machen will bzw werde (nur Instandsetzung):

- Motor raus, Dichtungen ersetzen (was ich jetzt zwar eher fuer weniger noetig halte, aber sicher ist sicher), Verschleißgrad ueberpruefen und intensive Rinigung, Ventildeckel und Ansaugbruecke Pulvern lassen, Motorraum reinigen
- Bremsen: Bremsleitungen erneuern (am besten direkt Stahlflex), Bremsscheiben erneuern (je nach dem), Sattel reinigen und lackieren
- Auspuffanlage muss weg, haengt leicht runter (oder ist's normal?) und sieht auch nicht mehr schick aus. Letzendlich soll ohnehin ein 200 Zellen Kat. und Sport-ESD rein, Faecherkruemmer auch.
- Windschutzscheibe ersetzen (Steinschlag)
- Tank ersetzen (vermutlich direkt ein neuer, dann habe ich Ruhe, außer es hat noch jemand einen guenstigen fuer mich :D )

Das erstmal zum Technischen, mehr faellt mir gerade nicht ein (Dinge wie Scheibenwischer schreibe ich nicht auf). Optisch kommt, wenn die Karre durch die HU kommt.

Das war's dann erstmal.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1972
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 19. Okt 2013, 18:17

Heute mal wieder etwas getan... Ein weiterer Schritt Richtung Motor Entfernung naht.

Alle Stecker und Leitungen so wie Spritleitungen und sonstige Schlaeuche sind erstmal ab, die Ansaugbruecke aus praktischen Gruenden ebenfalls.

Bild

Bild

Von Verschmutzung durch Nockenwellenentlueftung und AGR (falls er das hat, das weiß ich naemlich grad nicht) ist nichts zu sehen :mrgreen:

Bild

Bild


Naechstes Wochenende hoffe ich, ist dann der Motor erstmal draußen.
Motorstaender ist auch schon bestellt, dann steht dem - außer das Wetter - nichts mehr im Wege :-D
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1972
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon commander_keen » Sa 19. Okt 2013, 22:24

Sehr schöne ausführliche Vorstellung! :-)
Du hast ihn erst dieses Jahr von einem Händler, der ihn ein Jahrzehnt gehalten hat? Ist ja Wahnsinn, was'n das für'n Händler, Raritätensammler? ^^
Mir sei die die Frage erlaubt, wieviel er dafür noch haben wollte?

Ich wollte mich schon wundern, dass du bei 105.000 echt den Motor schon aufreißt, der arbeitet auch nochmal solange ohne dein Zutun, solange man brav Öl wechselt. ;-) Bremsen, v.a. Bremssattel sind da eher "Problemkinder", kümmer dich gut um diese.


PS: Einige im Forum sehen den GE schon als Lady, vielleicht ist die Aufschrift gar nicht so unpassend. ;-)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3850
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Lima » Sa 19. Okt 2013, 23:25

so nen Händler haben wir hier auch - Renault-Vertragswerkstatt - der hatte mal nen alten Mitsubishi Space Runner in Zahlung genommen ... der stand ohne Scheiss 8 Jahre bei dem aufm Hof !!!
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Lima
 
Beiträge: 4683
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 19. Okt 2013, 23:56

Danke, danke!

Zu dem Haendler... In wie weit es korrekt ist, was er erzaehlt hat, kann ich nicht bestaetigen... Angeblich wurde er ihn damals nicht los, weil niemand weiße Autos wollte, naja (der Kaufvertrag von damals war im uebrigen auch vor meiner Nase, schlappe 14.900DM hat er bezahlt). Ich will auch nicht mehr von seinen Aussagen verbreiten, da diese sich teilweise widerlegt haben.
2000€ wollte er als Mitnahmepreis, 3000€ mit HU/AU, habe dann auf 1800€ runter gehandelt, bzw 2500€ mit HU/AU.

Zum Motor... Nach 14 Jahren wird die ein oder andere Dichtung in Mitleidenschaft gezogen worden sein, allein durch die Nichtbenutzung. Ich will halt auf Nummer sicher gehen, so erspar ich mir boese Ueberraschungen. Der Ventildeckel der hinteren Zylinderbank schwitzt uebrigens gut... Also wird die vermutlich auch nicht ganz i.o. sein. Dichtungsset ist ja kein Thema, bekommt man Problemlos in Markenqualitaet bei zB kfzteile24

Zumal ohnehin einiges gemacht werden wird... Der Motorraum soll blitze blank sein, das ganze wird mehr Hobby als Gebrauchsgegenstand, entsprechend soll es aussehen. Hatte auch an das Nachruesten einer Klima gedacht, was nun ja ganz einfach waer, aber mal sehen, ob ich da ueberhaupt was bekomme...

Die Bremsen funktionieren ansich, aber in wie weit das Ordnungsgemaeß ist, kann ich nicht sagen. Es schleift stark, schieben ist sehr schwer... Der Nehmerzylinder ist defekt, was wohl auch ein typisches Problem ist. Neuer ist aber bereits auch schon hier.

Das ganze hier wird noch einige Bilder und Seiten in Anspruch nehmen :mrgreen:
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1972
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Wacki » So 20. Okt 2013, 09:18

Naja der GE hat die Angewohnheit, dass die hinteren Bremssättel gerne festgammeln und nicht mehr von selbst öffnen, wenn man die Handbremse >24h angezogen hatte und wieder löst.
Bild
Benutzeravatar
Wacki
 
Beiträge: 367
Registriert: So 19. Jul 2009, 11:59
Wohnort: Luckenwalde
Modell: 2.0er 626 GE FLH
Postleitzahl: 14943
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Kampfkuchen » So 20. Okt 2013, 09:38

Denke, das werde ich dann mal kontrolllieren. Dann muss man wenigstens nicht mehr zu dritt schieben :mrgreen:
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1972
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon commander_keen » So 20. Okt 2013, 09:52

Kampfkuchen hat geschrieben:Zumal ohnehin einiges gemacht werden wird... Der Motorraum soll blitze blank sein [...]

Ohoo, Ewald bekommt Konkurrenz! ;-D

Hatte auch an das Nachruesten einer Klima gedacht, was nun ja ganz einfach waer, aber mal sehen, ob ich da ueberhaupt was bekomme...

Das könnte in der Tat eine kleine Herausforderung werden. Wir hatten letztes und vorletztes Jahr jeweils einen, der eine solche feilbot. Kam aber kaum Interesse. Vermutlich ist das zu lange her, als dass die noch vorhanden wären, aber fragen kostet ja nix... :-)
2011: viewtopic.php?f=19&t=4423
2012: viewtopic.php?f=19&t=4687


edit: Dein Album in der Galerie hab ich eben noch einsortiert, kannst du gerne auch bestücken, wen du magst. (Bilder aus der Galerie werden über den Button "g2img" eingebunden)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3850
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Drachenflug » So 20. Okt 2013, 10:02

Ein interessanter thread, werde ich mit viel Freude mitverfolgen. Mach weiter so mit der
Dokumentation, glaub den Ein oder Anderen interessierts auch.
Bild
Bild
Benutzeravatar
Drachenflug
Administrator
 
Beiträge: 3535
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:38
Modell: GMC, Chevy, BMW, VW
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Kampfkuchen » So 20. Okt 2013, 10:13

Ein interessanter thread, werde ich mit viel Freude mitverfolgen. Mach weiter so mit der
Dokumentation, glaub den Ein oder Anderen interessierts auch.


Danke! Das hoffe ich auch, sonst mache ich das ja hier fuer eine leere Masse. Ich hoffe auch, dass ich den ein oder anderen dazu anrege mal selbst etwas zu versuchen, statt alles immer nur weg zu werfen und neu zu kaufen.

Das könnte in der Tat eine kleine Herausforderung werden. Wir hatten letztes und vorletztes Jahr jeweils einen, der eine solche feilbot. Kam aber kaum Interesse. Vermutlich ist das zu lange her, als dass die noch vorhanden wären, aber fragen kostet ja nix... :-)
2011: viewtopic.php?f=19&t=4423
2012: viewtopic.php?f=19&t=4687


Ich werde mal schauen. Die Idee war ja, dass ein Freund sich ebenfalls einen Schlacht-626 mit V6 kauft, da er seinen 2.0er zum V6er umbauen wollte, was natuerlich auch ebenfalls ein riesen Projekt wuerde (wobei man schauen muss, ob sich das lohnt) und ich von dort die komplette Klima uebernehme.

edit: Dein Album in der Galerie hab ich eben noch einsortiert, kannst du gerne auch bestücken, wen du magst. (Bilder aus der Galerie werden über den Button "g2img" eingebunden)


Ich war etwas ueberfordert damit, mich wunderte auch, dass ich die Berechtigung zu haben scheine im Hauptordner der Galerie zu posten. Werde da mal die Galerie versuchen aktuell zu halten, jedoch hier weiterhin imgur verwenden, da ich das schoen mit Link auf das original Bild verlinken kann.

Edit: Habe mir den Fred mal angeschaut... Scheint eine Klimaanlage fuer den 4Zyl. zu sein... Die ist, soweit ich es der Workshop Manual entnehmen kann, anders :( Fuer eine nagelneue Klima finde ich 450€ aber auch wirklich sehr gut.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1972
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Kampfkuchen » So 20. Okt 2013, 15:30

So, Update.
Ich war heute wieder etwas fleißig, mal hinten die Sattel demontiert und inspiziert. Es war tatsaechlig so, dass die Sattel ziemlich fest sitzen, obwohl keine Bremsfluessigkeit mehr drin war, lies sich der Kolben nicht bewegen.

Neue Bilder gibt es natuerlich auch ;)

Fangen wir an

BildBild

Was die Scheiben angeht... Sieht nicht aus, als seien sie unter Grenzwert, noch keine Kante etc. jedoch werde ich mir noch scharf ueberlegen, ob ich diese noch weiter verwenden will.
Die Belaege sehen auch kaum benutzt aus...

BildBild

BildBild


Und jetzt mal noch ein paar andere Bilder...

Der Keilriemen geht doch noch, oder? :mrgreen:

BildBild

Die Reifen werden wohl auch noch einen Sommer halten.

BildBild

Und noch was witziges:

Bild

Nein, ich habe nichts nachgefuellt :D
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1972
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Lima » So 20. Okt 2013, 15:41

sind ja Standschäden par excellence ...
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Lima
 
Beiträge: 4683
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Kampfkuchen » So 20. Okt 2013, 15:45

14 Jahre hinterlassen ihre Spuren
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1972
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon commander_keen » So 20. Okt 2013, 19:44

Kampfkuchen hat geschrieben:
edit: Dein Album in der Galerie hab ich eben noch einsortiert, kannst du gerne auch bestücken, wen du magst. (Bilder aus der Galerie werden über den Button "g2img" eingebunden)

Ich war etwas ueberfordert damit, mich wunderte auch, dass ich die Berechtigung zu haben scheine im Hauptordner der Galerie zu posten.

Dürfte eigentlich[tm] nur für dein eigenes Album gelten. Dieses erscheint standardmäßig bei Erstellung im Hauptordner, damit es jemand (meist ich ;-)) korrekt einsortiert, weil das System nicht von alleine weiß, ob's ein 626 oder MX-6 oder ... ist.

Werde da mal die Galerie versuchen aktuell zu halten, jedoch hier weiterhin imgur verwenden, da ich das schoen mit Link auf das original Bild verlinken kann.

Mach das. :-) Wahrscheinlich landet ja nicht jedes hier gepostete Bild dort.
(Hint: Nach einem Klick auf "g2Img" ist im daraufhin erscheinenden Fenster direkte Verlinkung nebst direkter Einbindung (bis 800er Breite) oder Thumbnailvorschau und frei wählbarem Linkziel bei den "BBCode Options" möglich)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3850
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Kampfkuchens 626

Beitragvon Kai_W » So 20. Okt 2013, 20:05

Moin!

Die Reifen sind doch bestimmt so hart, dass sie nicht mehr verschleißen, oder? Grip wird überbewertet! 8-)

Man könnte die Dinger natürlich auch noch bei Ebay verbimmeln. Natürlich mit dem ultimativen Argument in der Beschreibung: "Für Bastler sicher kein Problem!" :lol:

Und jetzt mal wieder ernsthaft: Die ganze Nummer wird ohne Garage oder gar Werkstatt unter freiem Himmel durchgeführt? Respekt!


Viel Erfolg & Gruß,

Kai
Kai_W
 
Beiträge: 214
Registriert: Mi 11. Jul 2012, 12:46
Wohnort: D:\RLP\Windhagen
Postleitzahl: 22769
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron