Der Wankel-GE-4WD! :-D

Hier könnt Ihr Euch und Euren 626 GE vorstellen, mit Fotos und Informationen

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Kampfkuchen » Do 9. Jan 2020, 17:41

Mazda RX-7 SA hat geschrieben:
Kampfkuchen hat geschrieben:Ich finde drei 4WDs erstmal ausreichend spannend.

Definitiv!

Auch wenn ich zugeben muss, dass ich erstmal dachte "Fuck, der will einen Wankel in den GE stopfen?" und sehr gehyped war :lol: Aber ich verstehe den Zusammenhang.

Hast du die Karosse eigentlich durchgeschnitten um was zu bauen oder einfach um den Schrott platzsparender transportieren zu können?
Die eine Karosse sieht ja nicht mehr brauchbar aus.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2565
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Drachenflug » Do 9. Jan 2020, 21:09

Ich verfolge das mit. Einfach nur heftig, ich meine großartig. Das sind wahre GE Freaks ;)
BildBild
Benutzeravatar
Drachenflug
Administrator
 
Beiträge: 3599
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 10:38
Modell: Dodge, Chevy, BMW, VW
Land: Deutschland

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Matti782 » Sa 11. Jan 2020, 00:47

Drachenflug hat geschrieben:Ich verfolge das mit. Einfach nur heftig, ich meine großartig. Das sind wahre GE Freaks ;)


Ich bin auch dabei! Bin gespannt was draus wird. Viel Erfolg!
Benutzeravatar
Matti782
 
Beiträge: 4190
Registriert: Di 13. Mär 2007, 00:38
Wohnort: Hockenheim
Modell: Mazda 3 Axela G-165
Postleitzahl: 68766
Land: Deutschland

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Do 16. Jan 2020, 14:02

Kampfkuchen hat geschrieben:Hast du die Karosse eigentlich durchgeschnitten um was zu bauen oder einfach um den Schrott platzsparender transportieren zu können?


Beides.
Zum einen lege ich folgende Teile auf Lager:
- komplette Front als ein Stk. (alles vor Spritzschutzwand)
- komplettes Dach inkl. kompl. A-Säulen
- hinteren Dreiecksfenster mit Blechrahmen
- HA-Dome
- diverse Kleinteile/Bleche der Außenhaut

Zum anderen um den Rest leichter auf den Anhänger (zuhause kein Problem dank Kran) bzw. auch von diesem wieder runter zu kriegen für die Entsorgung.
Siehe letztes Bild.

Weiters habe ich viele Clips mit der Flex ausgebaut. Weil sie nur so zerstörungsfrei raus zu bekommen waren. Da die Karosse eh zerschnitten wurde, egal. Dafür können diese Clips dann in meinem Wagen ruhig brechen, falls sie raus müssen. Da ich ja Ersatz habe.


Kampfkuchen hat geschrieben:Die eine Karosse sieht ja nicht mehr brauchbar aus.


Richtig. Die war total fertig und eine 2WD-Karosse brauchen wir so oder so nicht.
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 268
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 12:44
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Do 16. Jan 2020, 23:35

Möchte noch eine grobe Auflistung anfügen, was wir so vor haben damit:

- komplette Zerlegung
- Entrostung + notwendige Einschweißarbeiten an der Karosse
- Lackierung + mehrschichtige Konservierung
- Reparatur bzw. Verstärkung Verteilergetriebe
- Aufbereitung von VA + HA
- Ersatz sämtlicher Verschleißteile
- Dämmen
- Standheizung
- vieles andere mehr


sowie noch eine Auswahl von geplanten Upgrades:
- Bremsen
- Domstreben
- Beleuchtung
- Innenraumfilter nachrüsten
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 268
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 12:44
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Matti782 » So 19. Jan 2020, 13:56

Mazda RX-7 SA hat geschrieben:Möchte noch eine grobe Auflistung anfügen, was wir so vor haben damit:

- komplette Zerlegung
- Entrostung + notwendige Einschweißarbeiten an der Karosse
- Lackierung + mehrschichtige Konservierung
- Reparatur bzw. Verstärkung Verteilergetriebe
- Aufbereitung von VA + HA
- Ersatz sämtlicher Verschleißteile
- Dämmen
- Standheizung
- vieles andere mehr


sowie noch eine Auswahl von geplanten Upgrades:
- Bremsen
- Domstreben
- Beleuchtung
- Innenraumfilter nachrüsten


Geiles Projekt! Ich bin gespannt.

Viel Erfolg.

Gruß
Benutzeravatar
Matti782
 
Beiträge: 4190
Registriert: Di 13. Mär 2007, 00:38
Wohnort: Hockenheim
Modell: Mazda 3 Axela G-165
Postleitzahl: 68766
Land: Deutschland

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon S1PikesPeak » So 19. Jan 2020, 16:48

Wir auch :D Aber wir werden es so gut es geht Dokumentieren, weil so ein groß Projekt haben wir beide noch nicht gestartet.
S1PikesPeak
 
Beiträge: 564
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 17:12
Land: Oesterreich

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Kampfkuchen » So 19. Jan 2020, 17:03

Tipp von mir: Macht viele Fotos... Und ich meine richtig viele! Ich habe 1200 Fotos von meiner Aktion geschossen, es hat nicht gereicht. Es waren viele Sachen, zu denen keine Fotos existierten und ich dann nicht genau wusste wo es hinkam.

Am besten schon von jeder beschissenen Schraube ein Foto machen. Mein Problem war, dass ich viele ausgetauscht habe und am Ende so viele übrig waren, dass es nicht mehr möglich war nachzuvollziehen wo die hingehörten, ob ich sie vergessen hatte oder einfach ausgetauscht.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2565
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon S1PikesPeak » So 19. Jan 2020, 18:21

Kampfkuchen hat geschrieben:Tipp von mir: Macht viele Fotos... Und ich meine richtig viele! Ich habe 1200 Fotos von meiner Aktion geschossen, es hat nicht gereicht. Es waren viele Sachen, zu denen keine Fotos existierten und ich dann nicht genau wusste wo es hinkam.


RX-7 SA ist ein leidenschaftlicher Foto-Dokumentierer. Zu wenig Fotos gibts bei ihm nicht...:D

Kampfkuchen hat geschrieben:Mein Problem war, dass ich viele ausgetauscht habe und am Ende so viele übrig waren, dass es nicht mehr möglich war nachzuvollziehen wo die hingehörten, ob ich sie vergessen hatte oder einfach ausgetauscht.



Und so etwas gibts bei ihm auch nicht.
S1PikesPeak
 
Beiträge: 564
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 17:12
Land: Oesterreich

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Kampfkuchen » So 19. Jan 2020, 18:24

Ja das hab ich bei mir auch gedacht. Besonders da ich viel mit meinem Opa gemacht habe, der auch alles einzeln wegpackt etc. Hat zusammen mit meinem Onkel vor 25 Jahren einen Cadillac Coupé DeVille zerlegt und aufgebaut.
Und ich hatte am Ende dieses Problem. Es ist halt immens viel, sollte man nicht unterschätzen, besonders wenn es das erste Mal ist, dass man so weit geht.

Ich hatte halt auch oft das Problem, dass ich aus Zeitdruck dann keine Lust hatte immer die Kamera rauszuholen, da bin ich mittlerweile anders... Die Zeit die man vorne spart kommt hinten wieder.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2565
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon S1PikesPeak » So 19. Jan 2020, 18:34

Glaub mir, ich kenne RX-7 SA schon mehrere Jahre, und er hat bereits mehrere Große Reparaturen gemacht und eine Teilrestaurierung. Und das auch bei meinen Autos. Meistens ist es so dass es hinterher besser ist, als es von Werk aus war. Wenn ich sage dass gibts bei ihm nicht, dann mein ich das Wortwörtlich.

Ich weis das klingt wie Schleimerei, ist aber nicht so gemeint.
S1PikesPeak
 
Beiträge: 564
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 17:12
Land: Oesterreich

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Mazda RX-7 SA » So 19. Jan 2020, 19:20

Matti782 hat geschrieben:Geiles Projekt! Ich bin gespannt.

Viel Erfolg.

Gruß


Danke!


Kampfkuchen hat geschrieben:Tipp von mir: Macht viele Fotos... Und ich meine richtig viele! Ich habe 1200 Fotos von meiner Aktion geschossen,


Keine Sorge, das ist schon lange Normalität bei mir. Dies hat mich schon oft "gerettet", da man teilweise schon nach kürzester Zeit nicht mehr weiß wie etwas zusammen gebaut werden soll. Oder man sich nicht mehr erinnern kann, wie es zusammengebaut ausah..
Es werden auch die Teile bereits beim Ausbau mit ihren Schrauben seperiert und beschriftet. Das muss ich machen, weil bei mir hi und da einmal ein Projekt länger (auch über Jahre) stillsteht.


S1PikesPeak hat geschrieben:RX-7 SA ist ein leidenschaftlicher Foto-Dokumentierer. Zu wenig Fotos gibts bei ihm nicht...:D


Da hatta Recht! :D
Nicht umsonst sind auf diese Weise schon über 80k Bilder zusammen gekommen in den letzten 19 Jahren.... :o :shock: :?

Ich habe 95% der notwendigen Schritte bereits (mehrmals) einzeln an verschiedenen meiner Fahrzeuge gemacht. Die Herausforderung hier ist, alles auf einmal zu machen und nicht den Überblick zu verlieren. Außerdem darf ich mich nicht in Details verlieren, weil sonst wird der Zeitbedarf maßlos überschritten.

Mein größtest an einem Stück durchgeführte Projekt war übrigens auch gleichzeitig mein erstes. Es war die Teil-Restauration meines RX-7. Exklisive Motor/Getriebe und Achsen wurde auch "alles" inkl. neuer Komplett-Lackierung gemacht. Habe dafür ca. 1,5 Jahre gebraucht vor über 10 Jahren.


S1PikesPeak hat geschrieben:Meistens ist es so dass es hinterher besser ist, als es von Werk aus war.


Das kann man durchaus als mein Motto bezeichnen.
Wenn ich etwas mache, sei es reparieren, konservieren oder upgraden/verbessern soll es immer:
- aussehen als ob es ab Werk so wäre
- besser sein als ab Werk
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 268
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 12:44
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Kampfkuchen » Mo 20. Jan 2020, 00:46

Mein erstes größeres Projekt war auch der GE. Vom kompletten Ausbau aller Teile bis hin zum Zerlegen jedes einzelnen davon, des Restaurierens mit Sandstrahlkabine und pulvern, lacken, beschichten. Das ganze Projekt ging von September 2013 bis Juni 2015.
Leider musste ich mich an einigen Stellen mit weniger gutem Ergebnis zufriedengeben, da mir dann einfach die Zeit und das Geld fehlte. Außerdem fand alles auf einem Parkplatz statt, macht die Sache nicht leichter.
Zeitweise stand das Auto ohne Innenraum, Fahrwerk und Motor da rum. Nur die Karosse war da.

War auch bloß als kleiner Tipp aus meiner Erfahrung gut gemeint. Viel Erfolg 8-)
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2565
Registriert: Do 8. Aug 2013, 17:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Der Wankel-GE-4WD! :-D

Beitragvon Mazda RX-7 SA » Mo 20. Jan 2020, 13:10

Kampfkuchen hat geschrieben:War auch bloß als kleiner Tipp aus meiner Erfahrung gut gemeint. Viel Erfolg 8-)


Danke auf alle Fälle! ;)
Benutzeravatar
Mazda RX-7 SA
 
Beiträge: 268
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 12:44
Modell: RX-7 '81; X6 V6; X9 FL
Land: Oesterreich

Vorherige

Zurück zu Vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste