Blinkerrelais Mod

Blinkerrelais Mod

Beitragvon Kampfkuchen » Di 15. Jul 2014, 22:07

Sooo... Hab mir nun bei der Gelegenheit mal ein Blinkerrelais erstanden um zu schauen, wie das aufgebaut ist und um es zu modifizieren :D

Hier angekommen, erstmal geöffnet:

Bild
Bild

Sehr simpler Aufbau, schon hier kann ich ein erstes Fazit ziehen:

Wenn jemand mal ein defektes Blinkerrelais hat, dieses ist auf jeden Fall reparierbar! Es ist ein völlig diskreter Aufbau mit einfachen Bauteilen. Jeder, der hier mit einem Lötkolben umgehen kann, sollte das also reparieren können ;)

Ziel ist es, das Innenleben zu ersetzen mit einer Mikrocontroller-Schaltung für ein paar nette Zusatzfunktionen wie zB in erster Linie ein Komfortblinker-System. Das ganze möchte ich so designen, dass man das einfach Plug'n'Play einsteckt, die ganzen Selbstbaulösungen oder Zubehörteile setzen Modifikationen am Kabelbaum voraus und das ist genau das, was ich auf keinen Fall möchte.

Somit könnte das ganze ggf. auch interessant für andere hier werden, wenn ich das akkurat hinbekomme :D Dokumentieren möchte ich das zumindest.

Sollte noch jemand ein defektes Blinkerrelais daheim haben und möchte seines vielleicht gegen mein funktionierendes tauschen, fände ich das ganz gut, somit müsste ich kein funktionstüchtiges schlachten.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon Matti782 » Mi 16. Jul 2014, 00:23

Na da bin ich gespannt um ehrlich zu sein...

Ich doktere zwar nicht direkt, überlege aber schon ne Weile (wenn ich mal nicht arbeiten muss) wegen der Kompfort-Funktion...einmal antippen und es blinkt 3x ;) Dieses Thema reizt mich ;)
Benutzeravatar
Matti782
 
Beiträge: 4142
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 23:38
Wohnort: Worms
Modell: Mazda 6 GG 2.0i 141PS
Postleitzahl: 67551
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon Kampfkuchen » Mi 16. Jul 2014, 00:28

Habe ich da meinen ersten Prototypen-Abnehmer gefunden? :D

Die Voraussetzung ist optimal, der Kontakt besteht schon beim Antippen des Hebels und das mit recht großzügiger Freiheit. Und sauberer als mit einem Tausch-Relais? Könnte interessant werden :D

Ich wollte ja noch eine Art Code-Eingabe über den Hebel realisieren, damit man "US-Standlicht" einschalten kann, aber das wird über diesen Weg wohl nichts, da nur ein Ausgang für alle Blinker pro Seite vorhanden ist.
Bleibt also nur die Komfort-Funktion.

Sollte das alles zuverlässig funktionieren könnte man überlegen das im Forum privat zur Verfügung zu stellen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon commander_keen » Mi 16. Jul 2014, 08:46

Ein Mikrocontroller? Das klingt ein bisschen nach "mit Kanonen auf Spatzen schießen". Meinst du nicht, ein Kondensator, der über einen Transistor das Relais schaltet, sollte reichen? (nichts zu programmieren und kostet auch viel weniger)

Nette Idee, das Ding etwas aufzuwerten. :-)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3875
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon Kampfkuchen » Mi 16. Jul 2014, 09:13

Sehe ich etwas anders, ein ausreichender Mikrocontroller kostet unter 2€, lässt sich viel flexibler einsetzen und erweitern.
Ein passender Mikrocontroller ist auch nicht groß, zumal ich ohnehin auf SMD abziele.
Die Idee mit der Kippstufe würde funktionieren, aber man könnte das Blinken zB nicht vorzeitig beenden. Außerdem würde es nach einem normalen Blinkvorgang nachblinken, das wäre ganz übel.
Ich denke mit einem Mikrocontroller bin ich ganz gut dabei und programmieren muss ich den auch nur einmal. Das kostenintensivste wird ohnehin das Herstellen der Platine.
Hab mir da schon Gedanken gemacht, wie du siehst :D
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon qwertzo » Mi 16. Jul 2014, 09:50

klingt gut, ich würde dann mal 2 vorbestellen :D
Mobilität: 626 GE GLE 2.5 BJ 1994 Sedan; 626 GE V6 2.5 BJ 1994; 626 GE V6 2.5 BJ 1997
Projekt: 626 GE V6 2.5 BJ 1994
Ersatzteillager: 626 GE V6 2.5 BJ 1996, 626 GE V6 2.5 BJ 1994, 626 GE V6 2.5 BJ 1994

Nein ich sammel keine GE ich bin nur ein Messi... :D
qwertzo
 
Beiträge: 491
Registriert: Do 26. Apr 2012, 10:29
Wohnort: Limbach-Oberfrohna
Modell: 626 GE 2.0 / 626 GE 2.5
Postleitzahl: 09212
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon commander_keen » Mi 16. Jul 2014, 12:01

Ah, klingt eher nach kleinem PIC, ich hatte jetzt erwartet, du kloppst da was größeres rein. (mit 2 Euro ist es aber wohl nicht getan, der braucht ja auch etwas externe Beschaltung)

Okay, kurz Nachblinken würde es in der Tat. Um das zu verhindern bräuchte man noch mehr Bauteile. (Hätte ich jetzt aber auch nicht als übel eingestuft)
Ich hatte noch nie das Bedürfnis, ein Blinken vorzeitig zu beenden (bei 3 Mal ist es ja eh fast fertig, bevor man seine Hand nochmal da hat), geht das standardmäßig bei Autos, die diese Funktion haben?
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3875
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon Kampfkuchen » Mi 16. Jul 2014, 12:07

AVR nehme ich. Ein ATTiny kostet etwa 1€, sprach auch nur vom Controller selbst. Die Minimalbeschaltung ist auch sehr günstig.

Das mit den vorzeitig beenden macht schon Sinn, man kommt auch mal gegen und bevor dann jemand denkt man will die Spur wechseln :?
Der 1er BMW den ich öfter fahre kann das, kenne ich auch nur so. Selbst die Selbstbaulösungen haben das meist mit drin.

Mal sehen, wie teuer das am Ende wird. Wenn mehrere eins haben wollen lässt sich auch noch Mengenrabatt raus schlagen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon Lima » Fr 18. Jul 2014, 19:07

Ich hätte auch interesse - nur ich befürchte mein Star bzw. unser Galli haben andere Relais verbaut ... :cry:
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild
Bild
Lima
 
Beiträge: 4695
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 18. Jul 2014, 19:16

Das wäre gar nicht mal so das Problem. Müsste mir halt anschauen wie die Verschaltung ist und das ganze eben mit dem originalen Relais aus dem Galant oder Spacer machen.

Das Projekt ist auch erst einmal noch im "StandBy" mein lang ersehnter Durchflussmesser kam an, damit ich endlich mal einen Versuchsaufbau meiner Verbrauchsanzeige für's Moped machen kann :D
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon Zatscha626 » Fr 24. Okt 2014, 21:40

Dafür könntest du mich auch noch begeistern. Ich bin einer der Leute die alle Möglichkeiten zur Aufwertung und Verbesserung gerne umsetzen.

Wenn du das mal entwickelt hast, würde ich meins auch zu dir schicken. Wenn ichs nicht selbst hinbekommen sollte, falls du den Bauplan rausgibst :D
BildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
Zatscha626
 
Beiträge: 450
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 17:40
Wohnort: Erkelenz
Modell: 626 GE 2,5i V6
Postleitzahl: 41812
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 25. Okt 2014, 18:09

Schaltplan und Programm würde ich zur Verfügung stellen, aber auch durchaus gegen kleines Entgelt das Relais modifizieren.
Problem bei der Sache momentan ist, dass die Zeit etwas knapp ist und ich mir noch einen Kopf über eine Schwierigkeit machen muss.

Das ganze sollte eine Fail-Safe-Sicherung haben... Spricht, wenn der Mikrocontroller (was unwahrscheinlich, aber möglich ist) ausfällt, muss das Auto dennoch blinken können. Nun ist das nicht mal das Problem, man setzt halt noch eine analoge Schaltung dazu, wie die originale nur abgespeckter. Aber der Platz ist nicht gerade großzügig gesetzt. Dazu kommt, dass es für jede Seite ein Relais hat. Das macht den Platz noch einmal etwas ungünstiger.
Ich hatte dann an eine Schaltung mit MOSFETs gedacht. Wenn ich jetzt aber mal den Schaltstrom bedenke:

2x21W + 5W + 1.4W = 48.4W macht bei 13.8V rund 3.5A Schaltstrom. Das allein sollte für einen Mosfet noch nicht problematisch sein, jedoch wird der Einschaltstrom (und um den geht es hier durch das Blinken ja hauptsächlich) noch einmal 5-10x höher sein. Da sind wir also schon bei 17.5A - 35.5A.
Ob das ohne Kühlung zuverlässig läuft... Aber es würde Platz sparen.

Also um es auf den Punkt zu bringen... Ich muss dazu unbedingt eine Failsafe-Schaltung dazu basteln, sonst könntet ihr am Ende durch mein Versagen ohne Blinker dastehen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon CAB77 » Sa 25. Okt 2014, 20:17

Ja mein Gott dann lässt man halt das Origianlrelais im Auto und gut ist es. :P

Dann kann man es im Bedarf schnell ersetzen, ist ja keine Hexerei.

Also ich hätte schon Interesse an so einem ( noch nicht ausgereiften ) Relais.
Kannst du mir mal nen Preis nennen per PM?

Danke
Günther
Grüße
Günther


BildUploaded with ImageShack.com
Benutzeravatar
CAB77
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 20:00
Modell: 626 V6 Aut.
Postleitzahl: 4040
Land: Oesterreich

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 25. Okt 2014, 20:34

Jeder, wie er will. Ich würde schon ganz gern etwas anbieten können, dass für jeden zuverlässig funktioniert. Wenn man jedoch einverstanden damit ist, dass es durchaus ausfallen könnte (was ich persönlich nicht erwarte, aber so ist das mit Prototypen nunmal), dann würde ich das auch so machen.

Der Preis... Da habe ich noch keinerlei Idee. Wie gesagt, es hängt in der Ideen und "das würde ich gern tun"- Phase.
Wenn wir davon ausgehen, dass ich ein gebrauchtes Relais kaufe, modifiziere und verschicke... 15€ habe ich für das Relais bezahlt, es variiert aber von 15-20€ bei ebay, also gehen wir mal von 20€ aus. Die teuersten Bauteile wären dann wohl der Mikrocontroller mit ~2-3€, vermutlich MOSFETs mit 1-2€/stk und die Platine, die ich vermutlich dann ätzen werde, ggf. bei großer "Bestellung" ätzen lassen kann.
Ich gehe mal von 30-35€ im Einkauf aus (MIT dem Relais).
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod

Beitragvon Zatscha626 » Sa 25. Okt 2014, 22:08

1 Relais hab ich aus meinem schlacht V6 , das könnte ich dir also schon zuschicken, dann wären da nur die Kosten für umbau und teile .

Aber lassen wir dich mal weiter tüfteln damit und dich nicht schon vorher mit jetzt noch uneinschätzbaren Kostenfragen überhäufen. :lol:

Hast du sowas durch ne Ausbildung gelernt mit dem Schaltungen installieren und modifizieren...?!?
BildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
Zatscha626
 
Beiträge: 450
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 17:40
Wohnort: Erkelenz
Modell: 626 GE 2,5i V6
Postleitzahl: 41812
Land: Deutschland

Nächste

Zurück zu Innenraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron