Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon MarS » Fr 10. Jan 2020, 14:58

Ich glaub die hab ich nicht mehr,die wollte damals jemand haben. Ich hab aber noch das aus dem 2.2er Coupe von 90 und aus dem 2l Coupe von 89,wäre also schon mal mindestens eins vorhanden und zur not könnte ich auch das aus dem Kombi nehmen.
Mal sehn was bei den Teilen dabei ist,sollte ein GE Relais dabei sein,kannste das auch gleich mit nehmen wenn du die Tür holst.
MarS
 
Beiträge: 211
Registriert: Do 31. Okt 2019, 17:40
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon Kampfkuchen » Do 16. Jan 2020, 17:49

So, ich werde dann vermutlich erstmal gewapnet sein. Ich habe jetzt noch mal neue Platinen bestellt, dann habe ich Rohlinge für 200 Blinker da. Material dürfte noch für ca. 70 reichen, ich denke mal ich werde schauen, dass ich bei Gelegenheit alle vorbereite um auf Bedarf schnell reagieren zu können.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 31. Jan 2020, 20:13

Die Platinen sind noch in der Herstellung, allerdings habe ich auch am Schaltplan etwas geändert um später bessere Funktionsüberprüfung bzw Fehleranalyse machen zu können. Die Version 2.2 wird dann wohl erstmal für uns die letzte sein, ich denke da ist alles drauf was sinnvoll ist.

Aber: vor kurzem wurde ich gefragt, ob das wohl auch beim E36 funktioniert. Antwort: Ja, tut es. Ich habe ein Relais bestellt und werde noch schauen ob es auch tatsächlich in das Gehäuse passt, wenn ja, dann sind E31, E32, E34, E36 und E39 wie es aussieht kompatibel.
Am Sonntag werde ich beim Kumpel gucken ob Golf IV auch passt. Golf III ist definitiv nicht kompatibel, aber der Warnblinkerschalter, der beim 4er Golf das Blinkrelais mit drin hat, sieht vielversprechend aus.
Das Portfolio vergrößert sich also.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 22. Feb 2020, 00:49

Update in meinem Monolog:

Platinen endlich da!
Bild

Paar Bestellungen fertig gemacht
Bild

BMW:
Bild

Ich hab damit jetzt alle V2.0b weg. Alles zukünftige wird dann wohl ausschließlich die finale Version V2.2 sein. Insgesamt sind es dann bisher 15 Module gewesen.
Bisher keine Beschwerden. Außer dem Relais im Mazda 6 GG, welches wohl in seiner Komfortfunktion völlig aufgab, jedoch funktionierte es dann bei mir wieder. Konnte auch nichts feststellen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon commander_keen » Sa 22. Feb 2020, 18:32

Ich lese immer interessiert mit, wenn auch stumm.
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4322
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon MarS » Sa 22. Feb 2020, 18:56

Ich ebenfalls....aber Danke noch mal fürs fertig machen
MarS
 
Beiträge: 211
Registriert: Do 31. Okt 2019, 17:40
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon Sven 2607 » So 23. Feb 2020, 10:35

Kurze dumme frage von mir was ist ein Komfort blinker und kann man dir noch solch ein Modul schicken?
Sven 2607
 
Beiträge: 56
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 12:42
Wohnort: Bad Pyrmont
Modell: Mazda 626 GLX GE 2.0 I
Postleitzahl: 31812
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon Kampfkuchen » So 23. Feb 2020, 13:03

Ein Komfortblinker blinkt für dich x-Mal (meist 3 mal, ist aber bei mir einstellbar), wenn du ihn einmal antippst.

Module habe ich genug. Die Frage ist dann ob du es mit Relais haben willst oder ohne und selbst einlöten kannst.

Hier ist eigentlich alles notwendige zum Einbau beschrieben.
http://626ge.de/viewtopic.php?f=31&t=6114

Allerdings würde ich dich bitten dich etwas zu gedulden. Die Teile die ich jetzt rausgeschickt habe waren die alten Versionen. Ich baue derzeit eine Vorrichtung um die Platinen dann in "Masse" zu löten, sonst müsste ich aktuell noch jeden einzeln löten.
Ist dann bei 100 Stück etwas ätzend.

Edit: Ich habe gerade festgestellt, dass ebay langsam einen Mangel an Blinkrelais vom 626 erfährt. Ich denke also es wird schwer in Zukunft Module samt Relais zu bekommen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 17. Apr 2020, 17:07

Das mit der Schablone hat alles nicht so gut geklappt, wie ich es mir erhofft hatte. Leider ist die Qualität danach nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Außerdem dauert es fast genauso lang.

Ergebnis:
Bild

Per Hand:
Bild

Wenn jemand jetzt noch welche will... Habe ca. 40 Stück fertig. Davon gehen 30 direkt weg.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon commander_keen » So 26. Apr 2020, 20:16

Sieht zwar “scheißer“ aus, allerdings sehen die Platinen, die mir die Firma aus Korea schickt zum Teil kaum besser aus. Und was soll ich sagen, die funktionieren trotzdem.
Wenn es keine Zeit spart, isses natürlich schade. Sonst hätt ich gesagt “Scheiß drauf“, verschwindet eh ins Unsichtbare. ;-)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4322
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon Kampfkuchen » Mo 27. Apr 2020, 15:11

Auch, wenn ich es nicht mehr sehe... Ich weiß, dass es noch da ist :lol:
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon MarS » Sa 13. Jun 2020, 15:43

Melde erfolgreichen Einbau beim GD :D sehr geil
MarS
 
Beiträge: 211
Registriert: Do 31. Okt 2019, 17:40
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon Kampfkuchen » Mo 13. Jul 2020, 22:33

MarS und jemand aus dem BMW Segment meldeten mir eine Fehlfunktion. So fing der Blinker manchmal an ununterbrochen in eine Richtung zu blinken. Das ist super ärgerlich, da sich die Kiste selbsthält. Somit bringt Zündung aus nichts.

Zum Glück habe ich das Problem reproduzieren und lösen können. Die Sache ist nun vom Tisch. Desweiteren gibt es dann absofort eine neue Software-Version (nicht wegen des Fehlers, bloß allgemeine Optimierung und um eine Funktion erweitert - dazu am Ende mehr).

Technisches Blabla ab hier:
Aufgefallen war mir ein Zusammenhang mit dem Pufferkondensator. Also dem Kondensator, der die Betriebsspannung des Mikrocontrollers für die Zeit vom Loslassen des Hebels bis zum Überbrücken aufrechterhält. Der ursprüngliche Controller brauchte 64ms zum starten und ich musste deshalb den Kondensator vergrößern. Von 100nF auf 220nF.
Als ich dann den Tiny10 gegen den Tiny13A getauscht habe, habe ich den Kondensator so gelassen. War auch ansich kein Problem, aber nicht notwendig, da der Controller in ~2µS startet.

Ich habe zum Test mal den Kondensator um Faktor 200 vergrößert und festgestellt, dass das Problem quasi nur noch auftritt und nicht mehr eventuell. Mit 100nF trat es gar nicht mehr auf.

Was ist also die Ursache?
Das Zauberwort ist Brownout... Wenn die Spannungsversorgung des Mikrocontrollers einbricht fällt nicht alles mit einmal aus, sondern Komponente für Komponente... CPU, RAM, Ausgangspuffer, Analogwandler u.s.w.
Jetzt ist die Gefahr, dass die CPU zuerst ausfällt und der Ausgangspuffer dann ohne Steuerung ist. Kann also passieren, dass der irgendwas macht.
Und warum tritt das mit 100nF nicht auf?
Die Zeit in der er sich in den kritischen Zonen befindet ist deutlich kürzer. Je größer der Kondensator, desto langsamer die Entladung, desto länger die Zeit in der kritischen Zone.
Warum das ganze bei BMW und dem 626 GD auftritt, aber nicht beim GE? Kann ich nur vermuten, versuche ich aber noch zu validieren...
Vermutung: Leckströme über den Eingang des Blinkerrelais, die die Entladung des Kondensators verlangsamen.

Lösung?
Die moderneren AVRs haben eine Brownout-Detection. Das heißt unter einer bestimmten Spannung hält eine Sicherheitsschaltung den Reset, so dass alle Komponenten in einen sicheren Zustand gehen. Aber die muss man für jeden manuell aktivieren. Ich hatte das nicht auf dem Schirm, also war es nicht an.
Ob das Problem nun tatsächlich noch mal auftritt werden mir dann sicherlich der BMW-Fahrer oder MarS sagen können, ich kann es aber nicht mehr reproduzieren. Nicht mal mit dem Kondensator der Größe Faktor 200.

Nun zur Software... Was ändert sich?
Neben Optimierungen möchte ich den Blinker für Relais ausrüsten, die kein Feedback-Signal haben.
Da mein Modul darauf beruht die tatsächlichen Blinkvorgänge zu messen und dann nach exakt der eingestellten Anzahl abzuschalten läuft es ohne Feedback nicht. Man kann es nicht programmieren und wenn man es geschafft hat, schaltet er nach 1 Sekunde ohne Feedback in den Failsafe und schaltet ab.
Ich möchte nun also, dass beim Einprogrammieren der Blinkzyklen parallel auch die Zeit gemessen wird und sollte kein Feedback vorhanden sein, soll er auf die eingestellte Zeit zurückgreifen. So wäre dann auch beim Ausfall des Feedbacks zumindest ausreichend genau die Dauer des Komfortblinkens gegeben.
Man merkt allerdings dann nicht mehr, dass etwas nicht stimmt, außer die Zeit passt nicht exakt und er blinkt noch mal an oder zu kurz.

Außerdem bin ich dabei ein Testgerät für die Module zu bauen, somit wird dann jedes Modul automatisiert auf Herz und Nieren geprüft. Durch den Diagnose- und Programmierport kann ich nahezu jedes Bauteil überprüfen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon commander_keen » Di 14. Jul 2020, 10:37

Die bestehenden Kondensatoren bleiben also mach diesem SW Brownout fix, richtig?
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 4322
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71254
Land: Deutschland

Re: Blinkerrelais Mod (Komfortblinker)

Beitragvon Kampfkuchen » Di 14. Jul 2020, 11:28

Ja, da habe ich eigentlich keine Bedenken. Und mehr Sicherheit in der Spannungsversorgung ist auch nicht verkehrt.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 2766
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Innenraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron