Rost im Radlauf

Re: Rost im Radlauf

Beitragvon Carpo » Do 6. Okt 2011, 13:55

gibts bei ebay reparaturbleche, die dann eingeschweißt werden müssen, sind aber schon fertig vorgeformt
Benutzeravatar
Carpo
 
Beiträge: 810
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 19:20
Postleitzahl: 35274
Land: Deutschland

Re: Rost im Radlauf

Beitragvon commander_keen » Do 6. Okt 2011, 19:19

Aaalter Schwede, das hat aber jemand extrem lange ausgesessen.! :-o

Du fährst einen Mazda 626 GE und suchst einen Radlauf. ;-)
http://www.ebay.de/itm/Radlauf-hinten-M ... 5ae2d27d2a
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3836
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Rost im Radlauf

Beitragvon Dani_Death » Fr 7. Okt 2011, 20:33

n neues auto am besten xD

-schweißgerät
-flex (zum raustrennen + zuschneiden)
-feuerlöscher (falls es brennt xD)
-Zangen (zum fixieren des blechs)
-spachtelmasse (grob + fein)
-steinschlagschutz/UB-Schutz ggf.
-grundierung
-lack in wagenfabe
-klarlack (bei metallic ganz wichtig)
-gescheite sprühpistole (sata usw)
-guten kompressor
-kasten bier

was wichtig ist, das du lieber n bissl mehr raustrennst und vorallem an einer stelle wo du es gut bearbeiten kannst und beilackieren kannst, dass der übergang später net so heavy ist, denn wenn du beim lacken eine heftige kante machst (beim abkleben) und der lack ist schon ein wenig ausgeblichen, wird man das um so schlimmer sehen. also ich lass es immer "ausnebeln" quasi nen absichtlichen farbnebel in den alten lack. das lässt sich nacher halb wegs gut verschaffen mit schleifpolitur und du hast nen "smoothen" übergang zw. alten und neuen lack. Ich kann dir net sagen ob das so 100%ig ist was ich da geschrieben hab ^^ so mach ich das immer und eigentlich gabs nie beschwerden =D was halt zu bedenken ist, das der farbkontrast Türe/radlauf trotzdem noch stark sein könnte ^^ also wenn du n gutes ergebnis willst, lass den lack anmischen und check ihn gleich vor ort am sauberen wagen ;)
2005-2007 323 C-BG, 1.3l 8V
2007-2007 323 C-BG, 1.8l 16V
2007-2008 323 C-BG, 1.3l 16V
2007-??? 929 LA2 1.8l 8V
2008-2009 323 C-BG, 1.6l 16V
2007-2009 323 C-BG, 1.6l 16V
2009-??? 626 GE, 2.0l 16V
2010-2011 323 C-BG 1.6l 16V
2012-??? 323 P-BA
Benutzeravatar
Dani_Death
 
Beiträge: 537
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 10:12
Wohnort: Herrenberg
Modell: 626 GE 2.0l 16V
Postleitzahl: 71083
Land: Deutschland

Re: Rost im Radlauf

Beitragvon JapanRacingTeam » Di 11. Okt 2011, 14:00

Sieht echt heftig aus, aber so wie Dani schon schrieb, ist es richtig und so würde ichs auch machen.

Viel Spaß !
xD
Bild
JapanRacingTeam
 
Beiträge: 258
Registriert: Do 15. Sep 2011, 23:13
Modell: 2.5 v6
Land: Deutschland

Re: Rost im Radlauf

Beitragvon commander_keen » Mo 28. Nov 2011, 00:56

Bist du so optimistisch, dass die dir das Teil für deutlich weniger als 30 Euro geben, dass sich der Aufwand des Rausschneidens lohnt anstatt so ein Blech von oben zu kaufen?
Um an der Stelle gebrauchtes Material einzusetzen, sollte das auch 100%ig rostfrei sein.
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3836
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Rost im Radlauf

Beitragvon muxa » Di 6. Dez 2011, 20:09

Meine antwort darauf ist :

Bild
Benutzeravatar
muxa
 
Beiträge: 531
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 12:23
Wohnort: Berlin
Modell: GE 2.5 V24 Bj. 1992
Postleitzahl: 13127
Land: Deutschland

Re: Rost im Radlauf

Beitragvon commander_keen » Di 6. Dez 2011, 21:23

Ist ein ausgebautes? Wieviel wollte der Schrotter dafür?
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3836
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Rost im Radlauf

Beitragvon muxa » Do 8. Dez 2011, 16:06

Nein habe mir für 30€ im Laden gekauft aber da ich nicht komplett verschweißen wollte und eh zuschneiden musste, hat man das auf das mindeste schon mal zugeschnitten.
Leider hatte ich bis jetzt nicht die Gelegenheit das zu lackieren, also vernünftig da die blöde metalickfarbe schwer anzupassen ist finde ich :evil:
Benutzeravatar
muxa
 
Beiträge: 531
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 12:23
Wohnort: Berlin
Modell: GE 2.5 V24 Bj. 1992
Postleitzahl: 13127
Land: Deutschland


Zurück zu Karosserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron