Einbauort Standheizung V6

Einbauort Standheizung V6

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 22. Dez 2017, 14:39

Da ich nun seit einer Weile im Besitz einer Standheizung bin und diese auch endlich mal verbauen möchte, aber einfach keine Ahnung habe wo, frage ich nun euch.

Hatte mal jemand einen V6 mit einer Standheizung? Wo zur Hölle hat man dafür Platz gefunden?
Beim 2.0er ist sie meist im Kotflügel links verbaut, allerdings ist da beim V6 der Kühlmittelbehälter...
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1971
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Einbauort Standheizung V6

Beitragvon Ewald » Fr 22. Dez 2017, 16:21

Da hast du recht. Bei meinem Sohn seinem 323 er ist sie auch vorne links.
Vielleicht ist beim V 6 der Behälter den du meinst,etwas kleiner. Jedenfalls gehts da ganz schön eng zu und es ist alles mit Alu verkleidet,Schläuche,Kabel einfach alles. Da wird’s ganz schön heiß.
Benutzeravatar
Ewald
 
Beiträge: 629
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:45
Wohnort: Straubing
Modell: 626 GE Bj.95 Farbe J4
Postleitzahl: 94315
Land: Deutschland

Re: Einbauort Standheizung V6

Beitragvon Kampfkuchen » Fr 22. Dez 2017, 19:55

Der Behälter vorn links im Kotflügel ist ziemlich groß. Allenfalls links davon an der Abschleppöse hochkant. Aber ich bezweifel es.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1971
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Einbauort Standheizung V6

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 23. Dez 2017, 19:24

Also im Kotflügel links ist definitiv kein Platz.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1971
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Einbauort Standheizung V6

Beitragvon commander_keen » Mi 27. Dez 2017, 21:56

Beim GF habe ich mal was über einen Einbauort unter der Batterie gehört (gab es m.W.n. nur keinen V6 davon, daher keine Ahnung, ob du da (mehr) Platz hast).

Hat die Heizung einen eigenen Kraftstofftank? Wenn nicht, sollte ggf. in der Stoßstange genug Platz sein.
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3846
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Einbauort Standheizung V6

Beitragvon Kampfkuchen » Do 28. Dez 2017, 04:40

Die Standheizung zieht sich den Sprit aus dem Tank.

Unter der Batterie störte der Schlauch des Wärmetauschers und der Getriebedeckel, aber ich werde noch mal genau schauen. Beim GF ist nämlich tatsächlich dort der Einbauort, wie du schon sagst.

In der Stoßstange ist definitiv kein Platz und imho ist der Einbauort tabu (Gefahr beim leichten Aufprall u.s.w.)
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1971
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Einbauort Standheizung V6

Beitragvon Lima » Sa 30. Dez 2017, 11:14

wir haben ja auch ne Standheizung im 323. War ja damals ein Feature, was bei Bestellung mitgeordert und dann beim Händler vor auslieferung eingebaut wurde. deswegen findet man nicht wenige BJ und GFs mit so einer Standheizung. Falls jemand nachm Winterauto schaut, sind diese Fahrzeuge ein Geheimtipp.

Was ich eigentlich beitragen wollte. bei unsrem BJ müsste ein kleinerer Zwischen-Tank verbaut sein. in der sehr kurzen Kurzanleitung steht, das die SH maximal 30 Minuten läuft und danach muss der Wagen wieder 2 minuten laufen um den Tank wieder zu füllen. Ich weiss nicht, ob diese info eine Hilfe ist, ist mir aber zur Frage oben eingefallen.
EX-GEV6-Pilot (2004 -2010)
Bild Bild Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Lima
 
Beiträge: 4683
Registriert: Sa 30. Jul 2005, 12:15
Modell: GE - Veteran
Land: Deutschland

Re: Einbauort Standheizung V6

Beitragvon Kampfkuchen » So 31. Dez 2017, 00:45

Im 626 gab es die auch gegen Aufpreis. Ein Kumpel hat einen 2.0er Automatik mit von Mazda verbauter Standheizung. Dort ist die im Kotflügel links, dort ist aber auch mehr als genug Platz, da ein anderer Kühlmitteltank verbaut ist.

Meine hat einen kleinen Zwischentank, ob der 30 Minuten hält wage ich jedoch fast zu bezweifeln. Die pumpt sich den Sprit mit einer internen Pumpe an, ob sie das nun auch aus dem Tank zieht, weiß ich noch nicht genau. Im Zweifel wird die Kraftstoffpumpe halt mit eingeschaltet.
Darüber hatte ich mir Gedanken gemacht - bis ich gesehen habe, dass ich sie nicht mal verbaut bekomme. Kommt dann noch, ist zum Glück nur ein elektrisches Problem dann.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1971
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Einbauort Standheizung V6

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 10. Feb 2018, 17:35

Der einzige Ort den ich nun finden konnte wo ich eigentlich alles soweit beachten konnte, was gefordert wird ist unter der Batterie. Ich weiß allerdings nicht wie gut sich das mit der Temperatur verträgt. Das Getriebe geht, wenn es sich überhaupt so weit bewegt sauber daran vorbei, ich kann euch aber sagen... 5mm in irgendeine Richtung weniger und es hätte nicht gepasst.

Die Schlauchleitungen sind etwas grenzwertig eng, allerdings noch nicht geknickt.
Die Anschlüsse für die Elektrik gehen sauber an der Batterie vorbei.

Fotos folgen bei Gelegenheit.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1971
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland


Zurück zu Motorraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron