Durch die AU gefallen - Gründe?

Durch die AU gefallen - Gründe?

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 12. Aug 2017, 20:16

So, wie vermutlich schon bemerkt bin ich heute durch die HU UND AU gefallen.

Bei der AU habe ich folgende Werte:

Leerlauf: 2,210% CO, auch der Lambda-Wert war nicht in Ordnung (nicht protokolliert, waren so ca 0,8).
Erhöhter Leerlauf: 0,683% CO, 1,003 Lambda.

Also bei erhöhtem Leerlauf war der Lambdawert i.O. (ich glaube da wird eh nur nach Kennfeld gearbeitet), bei Leerlauf lief er zu fett. Bei beiden war der CO Wert zu hoch.

Nun hab ich mal die Fehler ausgelesen und die vordere Lambda wurde als defekt erkannt. Ich hab sie mal durchgeblasen, der Fehler ist erstmal weg.

Nun - was mich interessiert ist - hatte schon mal jemand eine durchgefallene AU nur wegen der Lambda? Genauer würde mich da der CO Wert interessieren.
Mir geht es jetzt nämlich um die Frage ob der Kat wohl mit dran ist. Er lief ewig zu fett, also liegt ein Defekt vom Kat ja nahe. Bevor ich den tausche würde ich aber riskieren die AU noch mal nicht zu schaffen, wenn der Wert auch nur von der Lambda kommen kann.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1973
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Durch die AU gefallen - Gründe?

Beitragvon commander_keen » So 13. Aug 2017, 17:01

Nur vom reinen zu fett laufen dürfte der KAT nicht gleich sterben, wenn du nicht schon ewig so rumfährst. Die Frage ist, hat er genug verbrannt gekommen, sodass nicht "Unmengen" an unverbranntem Benzin in den KAT gelangt sind, die sich dann womöglich dort entzündet haben.
Das solltest du aber durch eine Sichtprüfung feststellen können: Schaue von beiden Seiten in den KAT. Wenn er zerbröckelt oder geschmolzen ist, ist er hinüber. Siehst du eine intakte Wabenstruktur, ist er höchstwahrscheinlich noch in Ordnung.

KAT gibt's übrigens nicht mehr bei Mazda wurde mir vor Jahren gesagt (hab noch den ersten). Aber bei läppischen 800 Euro ohne Steuer war der eh nicht sonderlich attraktiv... ;-)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3851
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Durch die AU gefallen - Gründe?

Beitragvon Kampfkuchen » So 13. Aug 2017, 17:08

commander_keen hat geschrieben:KAT gibt's übrigens nicht mehr bei Mazda wurde mir vor Jahren gesagt (hab noch den ersten). Aber bei läppischen 800 Euro ohne Steuer war der eh nicht sonderlich attraktiv... ;-)


Wenn es keine Speziellen Teile sind kaufe ich eh nicht mehr da. Die wollten auch für das Hosenrohr mal eben 600€ exkl. Steuern.

commander_keen hat geschrieben:Nur vom reinen zu fett laufen dürfte der KAT nicht gleich sterben, wenn du nicht schon ewig so rumfährst. Die Frage ist, hat er genug verbrannt gekommen, sodass nicht "Unmengen" an unverbranntem Benzin in den KAT gelangt sind, die sich dann womöglich dort entzündet haben.


Ich fürchte ich fahre seit mindestens einem Jahr mit defekter Lambda rum.

Ich werde ihn mir mal anschauen... Ich hab auch noch den ersten Kat da. Werde den wohl dann erstmal einbauen und es drauf ankommen lassen.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1973
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Durch die AU gefallen - Gründe?

Beitragvon Drachenflug » So 13. Aug 2017, 22:12

Anderer Prüfer, RICHTIG heiß fahren...bringt immer gutes Ergebnis. Okay, neue Sonden.
Alles andere ist Geldmacherei. Dass dein Kat tot ist glaubst du wohl selbst nicht!?
Bild
Bild
Benutzeravatar
Drachenflug
Administrator
 
Beiträge: 3536
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:38
Modell: GMC, Chevy, BMW, VW
Land: Deutschland

Re: Durch die AU gefallen - Gründe?

Beitragvon Kampfkuchen » So 13. Aug 2017, 22:22

Er hat ihn versucht heiß zu bekommen, er hat lange rumprobiert.

Ich erinnere mich an die letzte AU, da hatte ich beschissene Werte... Dann hat er ihn eine Weile hochtourig laufen lassen, dann ging es mit super werten.
Die vordere Lambda ist aber definitiv ein Problem. Mich interessiert eigentlich auch nur ob das allein schon der Grund sein kann.

Ich meine, ich bin bestimmt über ein Jahr mit zu fettem Gemisch rum gefahren, einen Defekt schließe ich da nicht aus.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1973
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland


Zurück zu Motorraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron