Keilriemen spannen

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon commander_keen » Mi 21. Dez 2016, 16:46

Leider ist GE auf Schrottplätzen um Stuttgart praktisch aussichtlos, das war in Thüringen einfacher.
Hajo, Mazda wird die Schraube schon haben, ich hab nur wenig Lust, 15 Euro für eine Schraube auszugeben (sowas hatte mein Vater schonmal), v.a. weil sie so "normal" schien. Ich hab den nächsten Service-Partner aber heute gebeten, mal anzufragen. Wenn sie einstellig ist, nehme ich sie so, wenn nicht, lasse ich es auf den Bolzen mit Muttern ankommen.
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3875
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon Ewald » Mi 21. Dez 2016, 20:31

Martin, mach keinen Mist. Kauf sie lieber,bevor etwas passiert.

Ewald.
Benutzeravatar
Ewald
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:45
Wohnort: Straubing
Modell: 626 GE Bj.95 Farbe J4
Postleitzahl: 94315
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon commander_keen » Mi 21. Dez 2016, 21:31

So viel sollte ja nicht passieren, oder...
Ich verliere Servo und Klima ^^, die Fahrsicherheit würde ich nicht gefährden wollen, keine Sorge.
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3875
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon commander_keen » Fr 23. Dez 2016, 16:55

Wie soll man nur die 10kg aufbringen und gleichzeitig 8mm abmessen, der Platz reicht doch hinten und vorne nicht. xD
Kurios, dass Mazda das neben dem SpezialMessgerät überhaupt anführt als Möglichkeit...

Schraube ist drin, quietscht aber immer noch, obwohl schon ziemlich straff nu´n (nach einer extrem genauen 90° Drehmethode ;-D).
Yay... morgen mal versuchen Silikonspray aufzutreiben... meine vorerst letzte Idee, um Weihnachten die Eltern noch mit Anwesenheit zu erfreuen.
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3875
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon commander_keen » Sa 24. Dez 2016, 10:03

Hab Silikongleitspray im Keller gefunden, auf dem explizit draufsteht, ohne Öl. Ist das nutzbar wie Silikonöl oder schieß ich mir damit ins Knie, weil das wirklich für Gleiten sorgt? ^^
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3875
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon Ewald » Sa 24. Dez 2016, 13:43

Hilft nur für ganz kurze Zeit.Ich hab sehr kalten Butter genommen.

Ewald
Benutzeravatar
Ewald
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:45
Wohnort: Straubing
Modell: 626 GE Bj.95 Farbe J4
Postleitzahl: 94315
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon commander_keen » Sa 24. Dez 2016, 19:07

Wat Butter?
Wie lange soll sowas denn halten?
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3875
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 24. Dez 2016, 19:27

Bis es Käse wird.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon Ewald » So 25. Dez 2016, 08:43

Hausmittel. Seife dürfte auch gehen.

Ewald
Benutzeravatar
Ewald
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:45
Wohnort: Straubing
Modell: 626 GE Bj.95 Farbe J4
Postleitzahl: 94315
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon Kampfkuchen » So 25. Dez 2016, 12:45

Es kann auch sein, dass der Riemen einfach schon durch ist. Bei dem Gummi was heute so verkauft wird, würde es mich nicht wundern.

Meiner quietschte auch schon nach ca 3000-5000km und einem Jahr, ich hab dann noch mal nachgezogen. Jetzt quietscht er einmal zum start beim ersten Gasgeben... Mehr spannen kann ich kaum.

Kostet unter 10€ und ist schnell gewechselt, also was soll's....
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon commander_keen » Fr 30. Dez 2016, 17:45

Ich hab extra ContiTech gekauft, um mir nicht das Elend mit Billigriemen geben zu müssen... :-S

Da ich jetzt die Rollen und einiges drumherum mit Keilriemenwachs eingesaut habe (schön harzig das Zeug, am Ende half Silikonspray besser, auch wenn ich es immer mal ganz kurz nachsprühen musste nach einem Tag), frage ich mich, ob ich die Rollen irgendwie reinigen sollte, wenn ich jetzt einen neuen Riemen kaufen täte. (blöd allerdings, dass man nach unten ja kaum kraftvoll ran kommt))
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3875
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon Ewald » Fr 30. Dez 2016, 18:15

Etwas reinigen würde ich es schon.Mit einen Pinsel vielleicht.
Benutzeravatar
Ewald
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:45
Wohnort: Straubing
Modell: 626 GE Bj.95 Farbe J4
Postleitzahl: 94315
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon commander_keen » Fr 30. Dez 2016, 19:27

Mit einem Pinsel ist das klebrige Zeug definitiv nicht wegzubekommen. Selbst eine Bürste wäre da ohne Chemie schwierig. ;-)
Bild
Benutzeravatar
commander_keen
Moderator
 
Beiträge: 3875
Registriert: Di 10. Jan 2006, 18:18
Wohnort: bei Stuttgart
Modell: Bj.96 - 16V - FLH
Postleitzahl: 71034
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon Ewald » Sa 31. Dez 2016, 00:01

Ohne Chemie wird's nicht gehen. Oder du machst es noch schlimmer und brauchst noch mehr Teile neu.
Benutzeravatar
Ewald
 
Beiträge: 655
Registriert: Mo 11. Jun 2012, 15:45
Wohnort: Straubing
Modell: 626 GE Bj.95 Farbe J4
Postleitzahl: 94315
Land: Deutschland

Re: Keilriemen spannen

Beitragvon Kampfkuchen » Sa 31. Dez 2016, 17:38

Wo ist denn das überall drauf? Ich würde vielleicht - wenn nicht zu großer Aufwand - den Riemen noch mal runternehmen und die Rollen zumindest vom Groben befreien und auf den Laufflächen drüber gehen, den Riemen einmal so mit dem Tuch und etwas von dem Silikonspray oder so sauber reiben, je nach dem ob das hilft.
BildBild
Benutzeravatar
Kampfkuchen
 
Beiträge: 1985
Registriert: Do 8. Aug 2013, 16:22
Wohnort: Berlin
Modell: '93 626 GE 24V 2.5i
Postleitzahl: 12105
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Motorraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron